Findigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Findigkeit · Nominativ Plural: Findigkeiten · wird meist im Singular verwendet
Aussprache  [ˈfɪndɪçkaɪ̯t]
Worttrennung Fin-dig-keit
Wortzerlegung findig -keit
eWDG

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von findig
Beispiele:
mit seiner Findigkeit überwindet er alle Schwierigkeiten
mit etwas Findigkeit werdet ihr damit schon fertig
dabei entwickelte er eine Großzügigkeit und Findigkeit wie der abgefeimteste Geschäftsmann [ O. M. GrafUnruhe149]

Thesaurus

Synonymgruppe
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Aufgewecktheit · Findigkeit · Gewitztheit · Pfiffigkeit · Schlauheit · geistige Beweglichkeit  ●  Cleverness  engl.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Findigkeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Findigkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Findigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch wußten sie mit Findigkeit sich um die Steuern zu drücken. [Winckler, Josef: Der tolle Bomberg, Rudolstadt: Greifenverl. [1956] [1922], S. 210]
Denn in der Freude über unsere Findigkeit hatten wir all unser Geld im Wagen liegen lassen. [Die Zeit, 08.12.2008, Nr. 49]
Freilich lassen sich die georgischen Händler ihre Findigkeit teuer bezahlen. [Die Zeit, 28.02.1983, Nr. 09]
Er spürte ihn jedoch mit der Findigkeit des Journalisten auf. [Die Zeit, 19.11.1965, Nr. 47]
Was ihn besonders für seine neue Stellung geeignet machte, war seine Energie und Findigkeit. [Bebel, August: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 7904]
Zitationshilfe
„Findigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Findigkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Finderlohn
Findergeld
Finder
Findelkind
Findelhaus
Findling
Findlingsblock
Findlingsstein
Findung
Findungskommission