Fingersatz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFin-ger-satz (computergeneriert)
WortzerlegungFingerSatz
eWDG, 1967

Bedeutung

Musik Verteilung der Finger auf die Noten beim Spielen von Blasinstrumenten, Streichinstrumenten und Tasteninstrumenten
Beispiele:
der Fingersatz ist genau angegeben, vorgeschrieben
die Klavierlehrerin korrigiert den Fingersatz ihres Schülers

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bogenstrich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fingersatz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine alten Fingersätze hat er längst geändert und macht sich das pianistische Leben so komfortabel wie möglich.
Die Zeit, 27.10.2008, Nr. 43
Des individuellen Charakters aller Fingersätze wegen kann hier nur allgemein über sie gesprochen werden.
Boyden, David D.: Violinspiel. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1966], S. 17188
Ob man sich allerdings über die Tastatur lümmelt, ausdruckslos herumklimpert, den Fingersatz vermurkst oder den Charakter eines Stückes verfehlt, merkt der Computer nicht.
C't, 2000, Nr. 12
Denn zwischen zirkulärer Atemtechnik, falschen Fingersätzen und mehrstimmigen Tönen kann man sich schon mal wundern.
Süddeutsche Zeitung, 02.09.2004
Dort stellt die Firma Rollo ein Piano vor, das Wohltemperiertheit und würdevollen, beidhändigen Fingersatz vereint mit der Mobilitätsmoderne.
Die Welt, 21.12.2005
Zitationshilfe
„Fingersatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fingersatz>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fingerring
Fingerreif
Fingerrechnen
Fingernagel
fingern
Fingerschale
Fingerschnalzen
Fingerschnipsen
Fingerspiel
Fingerspitze