Fingerspitze, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache  [ˈfɪŋɐˌʃpɪʦə]
Worttrennung Fin-ger-spit-ze
Wortzerlegung  Finger Spitze1
Wortbildung  mit ›Fingerspitze‹ als Erstglied: Fingerspitzengefühl
Mehrwortausdrücke  bis in die Fingerspitzen
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
sie reichte ihm zum Gruß nur die Fingerspitzen
er berührte kaum ihre Fingerspitzen
die Fingerspitzen ins Wasser eintauchen
ihm sind die Fingerspitzen erfroren
etw. mit den Fingerspitzen anfassen, hochheben
die Creme muss mit der Fingerspitze fein verteilt werden
mit der Fingerspitze auf der Landkarte entlangfahren
bildlich
Beispiele:
umgangssprachlichdas muss man in den Fingerspitzen haben (= dafür muss man ein feines Gefühl haben)
saloppmir kribbelt es (ordentlich) in den Fingerspitzen (= ich bin sehr ungeduldig)
bis in die Fingerspitzen [völlig, ganz und gar]
Beispiele:
jmd. ist misstrauisch, konsequent, musikalisch, Künstler bis in die Fingerspitzen
Ruhiger Optimismus erfüllte sie sozusagen bis in die Fingerspitzen [ BrodFrau112]
Natürlich ist er tot, ich fühle es bis in die Fingerspitzen (= ich fühle es ganz genau), daß er tot ist [ GoetzPrätorius1]
Das Herz klopfte ihr jetzt bis in die Fingerspitzen (= sehr stark) [ F. HuchPitt195]

Thesaurus

Synonymgruppe
Fingerkuppe · Fingerspitze  ●  Fingerbeere  fachspr.

Typische Verbindungen zu ›Fingerspitze‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fingerspitze‹.

Zitationshilfe
„Fingerspitze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fingerspitze>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fingerspiel
Fingerschnipsen
Fingerschnalzen
Fingerschale
Fingersatz
Fingerspitzengefühl
Fingersprache
Fingerspur
Fingertang
Fingerübung