Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Fingerspitzengefühl, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Fin-ger-spit-zen-ge-fühl
Wortzerlegung Fingerspitze Gefühl
eWDG

Bedeutung

feines Gefühl, feines Verständnis
Beispiele:
im Umgang mit Menschen braucht man (viel, ein feines) Fingerspitzengefühl
ihm fehlt dafür das nötige Fingerspitzengefühl
jmd. hat politisches, psychologisches Fingerspitzengefühl
er hat eine Sachkenntnis, ein technisches Fingerspitzengefühl – das gibt's nur einmal [ ZuckmayerTeufels GeneralI]

Thesaurus

Psychologie
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Fingerspitzengefühl‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fingerspitzengefühl‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fingerspitzengefühl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für die ersten sieben Level braucht es kaum taktisches Fingerspitzengefühl, die Gegner sind auch ohne ausgefeilte Strategie leicht zu besiegen. [C't, 1999, Nr. 19]
Aber dafür braucht man mehr Fingerspitzengefühl, als diese Regierung letzthin bewiesen hat. [Die Zeit, 16.08.2004, Nr. 33]
Die dramatische Form lag ihm, für die Arbeit mit Sängern hatte er viel Fingerspitzengefühl. [Die Zeit, 30.04.2001, Nr. 18]
Viel Fingerspitzengefühl gehöre freilich dazu, denn die Sammler dürften keinesfalls verprellt werden. [Die Zeit, 08.05.1995, Nr. 19]
Es gehört Fingerspitzengefühl dazu, hier das rechte Maß zu halten. [Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 397]
Zitationshilfe
„Fingerspitzengefühl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fingerspitzengef%C3%BChl>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fingerspitze
Fingerspiel
Fingerschnipsen
Fingerschnalzen
Fingerschale
Fingersprache
Fingerspur
Fingertang
Fingertipp
Fingerwechsel