Firmenschild, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungFir-men-schild
WortzerlegungFirmaSchild1
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
am Fabriktor ist ein metallenes, buntes Firmenschild
ein weithin sichtbares, bekanntes Firmenschild
Die schäbige Pelzjacke ... zeigte das Firmenschild eines Warschauer Geschäfts [FusseneggerAntlitz17]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufschrift Eingang Kunsthändler Tür abschrauben anbringen bunt entfernen hängen leuchten poliert prangen verbergen verraten zieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Firmenschild‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach hinten ziehen sich flache Gebäude, vorn am Eingang hängen fünf Firmenschilder.
Die Zeit, 02.06.1999, Nr. 23
Die Straße hat keinen Namen, an dem Tor hängt kein Firmenschild.
Der Tagesspiegel, 27.12.2003
Was jetzt "grün" heißt, gehörte schon längst zu den gängigen Firmenschildern ordentlicher Politik.
o. A.: WAHLERFOLG VERPFLICHTET. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1985]
Die Firmenschilder für das Rotlichtetablissement sind pure Dekoration für einen Film.
Die Welt, 22.07.2002
Für das große Firmenschild, das über die ganze Breite der Fassade läuft, wird man die Antiqua bevorzugen.
Schalcher, Traugott: Die Reklame der Straße, Wien: C. Barth 1927, S. 25
Zitationshilfe
„Firmenschild“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Firmenschild>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Firmenphilosophie
Firmenname
Firmenmantel
Firmenlogo
Firmenleitung
Firmenseite
Firmensitz
firmenspezifisch
Firmensprecher
Firmenstempel