Fischbratküche

GrammatikSubstantiv
WorttrennungFisch-brat-kü-che
WortzerlegungFischbratenKüche
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Fischbraterei

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einem weiteren großen Raum bekommt man einen Einblick in eine neuzeitliche Fischbratküche.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 04.01.1943
Eine Milchbar ist nun einmal keine Fischbratküche und eine Eisdiele keine Ponybar.
Dänhardt, Reimar: Fein oder nicht fein, Berlin: Deutscher Militärverl. 1972 [1968], S. 216
In der Fischbratküche zeichnet er den Kellner nachher als eine steil aufgerichtete Gräte mit einem Zahnstummel als Kopf.
Die Zeit, 03.11.1989, Nr. 45
Seine erste Fischbratküche in Hamburg eröffnete Firmengründer Daniel Hugo César Wischer 1924 in der Lincolnstraße.
Die Welt, 03.02.2003
Zitationshilfe
„Fischbratküche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fischbratküche>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fischbraterei
Fischbottich
fischblütig
Fischblut
Fischblase
Fischbrot
Fischbrötchen
Fischbrühe
Fischbrut
Fischchen