Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Fischbratküche, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fischbratküche · Nominativ Plural: Fischbratküchen
Worttrennung Fisch-brat-kü-che
Wortzerlegung Fisch braten Küche
eWDG

Bedeutung

siehe auch Fischbraterei

Verwendungsbeispiele für ›Fischbratküche‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Fischbratküche zeichnet er den Kellner nachher als eine steil aufgerichtete Gräte mit einem Zahnstummel als Kopf. [Die Zeit, 03.11.1989, Nr. 45]
Seine erste Fischbratküche in Hamburg eröffnete Firmengründer Daniel Hugo César Wischer 1924 in der Lincolnstraße. [Die Welt, 03.02.2003]
Zitationshilfe
„Fischbratküche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fischbratk%C3%BCche>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fischbraterei
Fischbottich
Fischblut
Fischblase
Fischbesteck
Fischbrot
Fischbrut
Fischbrötchen
Fischbrühe
Fischbüchse