Fischdampfer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungFisch-damp-fer
WortzerlegungFischDampfer
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Schiff, das für den Hochseefischfang ausgerüstet ist

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bau Besatzung Cranzer Fischkutter Hochseekutter U-Boot auslaufen bewaffnet englisch japanisch sowjetisch spanisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fischdampfer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Warum war er denn so leichtsinnig gewesen, auf einen Fischdampfer zu gehen?
Nadolny, Sten: Selim oder Die Gabe der Rede, München: Piper 1997 [1990], S. 118
Vordringlich jedoch ist der Bau, der genehmigten 100 neuen Fischdampfer.
Die Zeit, 24.07.1947, Nr. 30
Von jedem Fischdampfer mußte damals angenommen werden, daß er bewaffnet war.
o. A.: Einhundertneunundzwanzigster Tag. Dienstag, 14. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 25121
Eine erste Vorführung mit einem 26 Meter langen Fischdampfer war erfolgreich.
Die Welt, 28.12.2002
Nach fast 9jähriger Unterbrechung treffen in den deutschen Häfen die ersten isländischen Fischdampfer ein.
o. A.: 1948. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 10153
Zitationshilfe
„Fischdampfer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fischdampfer>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fischchen
Fischbrut
Fischbrühe
Fischbrötchen
Fischbrot
Fischdarre
Fischdelikatesse
Fischdünger
Fischegel
Fischei