Fischereiamt, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Fischereiamt(e)s · Nominativ Plural: Fischereiämter
Worttrennung Fi-sche-rei-amt
Wortzerlegung  Fischerei Amt
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

unterste Behörde, die die Einhaltung der die Fischerei betreffenden Rechtsvorschriften überwacht

Verwendungsbeispiele für ›Fischereiamt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und die meisten vom Fischereiamt aufgeführten gefährdeten Arten gibt es am Spandauer Wehr nachweislich überhaupt nicht.
Die Welt, 01.12.2004
Deshalb befragt das Fischereiamt in den nächsten Tagen 3500 zufällig ausgewählte Angler per Fragebogen.
Bild, 25.04.2001
Um acht Uhr sollen die Jungfische am Fischereiamt in Charlottenburg ankommen, um dann in der Havel ausgesetzt zu werden.
Der Tagesspiegel, 08.10.2003
Damit nächstes Jahr die Petrijünger auf ihre Kosten kommen, wurden gestern 3500 Jung-Karpfen in der Außenalster ausgesetzt - im Auftrag des städtischen Fischereiamtes.
Bild, 17.11.1997
Das Fischereiamt interessiert sich für Ausgleichszahlungen an Fischer, die Stadt Trelleborg verlangt kategorisch, alle Röhren über Land zu verlegen.
Die Zeit, 16.04.2008, Nr. 17
Zitationshilfe
„Fischereiamt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fischereiamt>, abgerufen am 26.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fischerei
Fischerdorf
Fischerboot
Fischerbarke
Fischer
Fischereibiologie
Fischereierzeugnis
Fischereifahrzeug
Fischereiflotte
Fischereifrevel