Fischzucht, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFisch-zucht (computergeneriert)
WortzerlegungFischZucht
eWDG, 1967

Bedeutung

Aufzucht von Fischen in Teichen zur wirtschaftlichen Nutzung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fischerei Teichwirtschaft betreiben künstlich revolutionieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fischzucht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So hat er in seinem Betrieb nicht nur die angegliederte Fischzucht ausgebaut, sondern auch den Handel intensiviert.
Süddeutsche Zeitung, 16.02.1994
Fischzucht ist, wenn sie wirtschaftlich sein soll, nur intensiv möglich und belastet damit die Meere.
Die Welt, 08.04.2002
Ob sich dabei eine wirtschaftliche Lösung für eine artgerechte Fischzucht auftut, bleibt fraglich.
Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02
Größere Wasseranlagen dienten dem Gondelbetrieb, der Fischzucht und der Haltung von Ziergeflügel.
o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 18318
Die Fischzucht gedeiht bei Haltung von Wassergeflügel sehr gut und zwar infolge der Düngerwirkung auf die Teichpflanzen und das Gewürm.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 897
Zitationshilfe
„Fischzucht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fischzucht>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fischzaun
Fischwirtschaft
Fischwirt
Fischwilderei
Fischwerker
Fischzüchter
Fischzug
Fisettholz
Fish and Chips
Fishing for Compliments