Flächenertrag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Flä-chen-er-trag
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Ertrag auf einer bestimmten Ackerfläche (im Allgemeinen auf einem Hektar)

Typische Verbindungen zu ›Flächenertrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Flächenertrag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Flächenertrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die amerikanischen Farmer erwarte der niedrigste Flächenertrag seit 17 Jahren, hieß es.
Die Zeit, 12.08.2012 (online)
Infolge tendenziell sinkender Qualität neu erschlossener Böden nehmen zudem die Flächenerträge ab.
Die Welt, 07.05.2005
Immer wieder versuchen Kleingärtner, einen höheren Flächenertrag zu erreichen, indem sie die Pflanzen zu dicht wachsen lassen.
Wohnen im Grünen, 1982, Nr. 2
Denn diese meist einzelligen Lebewesen nutzen das Sonnenlicht am besten aus und liefern die höchsten Flächenerträge an Protein.
Die Zeit, 23.03.1973, Nr. 13
Auch die Flächenerträge erreichen bei weitem nicht das Rekordergebnis des Vorjahres.
Süddeutsche Zeitung, 20.09.2001
Zitationshilfe
„Flächenertrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fl%C3%A4chenertrag>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flächeneinheit
Flächendiagonale
Flächendenkmal
flächendeckend
Flächenbrand
Flächenfraß
flächengleich
flächenhaft
Flächenhaftigkeit
Flächeninhalt