Flächentarifvertrag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Flächentarifvertrag(e)s · Nominativ Plural: Flächentarifverträge
Aussprache
WorttrennungFlä-chen-ta-rif-ver-trag
WortzerlegungFlächeTarifvertrag

Typische Verbindungen
computergeneriert

35-Stunden-Woche Abkehr Abweichen Abweichung Allgemeinverbindlichkeit Aufweichung Aushöhlung Betriebsvereinbarung Elektroindustrie Erosion Flexibilisierung Fortbestand Friedenspflicht Kündigungsschutz Lockerung Lokführer Lokomotivführer Metallbranche Metallindustrie Tarifautonomie abweichen aufweichen aushebeln aushöhlen erodieren flexibilisieren reformieren starr Öffnung Öffnungsklausel

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Flächentarifvertrag‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich hoffe, dass es uns selbst gelingt, den Flächentarifvertrag so weiter zu entwickeln.
Der Tagesspiegel, 06.10.2003
Dabei sei eine hohe Bereitschaft sichtbar geworden, den Flächentarifvertrag durch betriebsbezogene Regelungen zu ergänzen.
Die Welt, 23.10.2001
Nicht zum ersten Mal nämlich hat er dieser Tage für Reformen am Flächentarifvertrag plädiert.
Die Zeit, 23.05.1997, Nr. 22
Wenn wir die Öffnungsmöglichkeiten des Flächentarifvertrags voll ausschöpfen, haben wir schon ein gutes Stück vom Weg geschafft.
Bild, 03.07.2004
Übrigens hat die diesjährige Tarifrunde gezeigt, dass der Flächentarifvertrag flexibel gehandhabt werden kann.
Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]
Zitationshilfe
„Flächentarifvertrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Flächentarifvertrag>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flächentarif
Flächenstreik
Flächenstaat
Flächenraum
Flächennutzungsplan
flächentreu
Flächenverbrauch
Flächenvorsorge
Flächenwidmungsplan
Flächenwirkung