Flüchtlingselend

GrammatikSubstantiv
WorttrennungFlücht-lings-elend
WortzerlegungFlüchtlingElend

Typische Verbindungen
computergeneriert

Armut Bewältigung Bürgerkrieg Hunger Kosovo-Albaner Linderung Mittelmeer Not Vertreibung Wohnungsnot wachsend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Flüchtlingselend‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das folgende Flüchtlingselend zwang die internationale Gemeinschaft jedoch zum Eingreifen.
Süddeutsche Zeitung, 06.02.1999
Vor dem Flüchtlingselend in aller Welt kann heute so leicht niemand mehr die Augen verschließen.
Die Zeit, 13.09.1974, Nr. 38
Das Elend hat stets neu zu sein, um journalistisch verwertet werden zu können, das Flüchtlingselend Indochinas aber ist längst alltäglich geworden.
Der Spiegel, 16.02.1981
Hungersnöte und Flüchtlingselend in nie gekanntem Ausmaß fordern dringende Hilfe.
Müller, S.: Ärztliche Mission. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 898
Nach dem Zweiten Weltkrieg hat er als Kind das Flüchtlingselend aus Ostpreußen, Schlesien und dem Sudetenland hautnah miterlebt.
konkret, 1995
Zitationshilfe
„Flüchtlingselend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Flüchtlingselend>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flüchtlingsdrama
Flüchtlingsdebatte
Flüchtlingscamp
Flüchtlingsausweis
Flüchtlingsamt
Flüchtlingsfamilie
Flüchtlingsflut
Flüchtlingsfrage
Flüchtlingsgruppe
Flüchtlingsheim