Flügel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Flügels · Nominativ Plural: Flügel
Aussprache
WorttrennungFlü-gel (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Flügel‹ als Erstglied: ↗-flügler · ↗Flügeladjutant · ↗Flügelaltar · ↗Flügeldecke · ↗Flügelfeder · ↗Flügelfenster · ↗Flügelfrau · ↗Flügelhaube · ↗Flügelhorn · ↗Flügelkampf · ↗Flügelkleid · ↗Flügelläufer · ↗Flügelmann · ↗Flügelmesser · ↗Flügelmutter · ↗Flügelpaar · ↗Flügelpumpe · ↗Flügelrad · ↗Flügelross · ↗Flügelschlag · ↗Flügelschnecke · ↗Flügelschraube · ↗Flügelspannweite · ↗Flügelspieler · ↗Flügelstürmer · ↗Flügeltasche · ↗Flügeltür · ↗Flügelzange · ↗Flügelärmel · ↗flügelartig · ↗flügellahm · ↗flügellos · ↗flügelschlagend
 ·  mit ›Flügel‹ als Letztglied: ↗Adlerflügel · ↗Adlersflügel · ↗Afterflügel · ↗Altarflügel · ↗Arbeitnehmerflügel · ↗Backbordflügel · ↗Damenflügel · ↗Deltaflügel · ↗Drachenflügel · ↗Engelflügel · ↗Engelsflügel · ↗Fensterflügel · ↗Flugzeugflügel · ↗Gebäudeflügel · ↗Gänseflügel · ↗Hinterflügel · ↗Hähnchenflügel · ↗Kotflügel · ↗Königsflügel · ↗Lungenflügel · ↗Mühlenflügel · ↗Nasenflügel · ↗Nebenflügel · ↗Nordflügel · ↗Ostflügel · ↗Parteiflügel · ↗Pfeilflügel · ↗Propellerflügel · ↗Querflügel · ↗Reformflügel · ↗Schmetterlingsflügel · ↗Schraubenflügel · ↗Schwimmflügel · ↗Schwingflügel · ↗Seitenflügel · ↗Stummelflügel · ↗Südflügel · ↗Torflügel · ↗Tragflügel · ↗Türflügel · ↗Vorderflügel · ↗Windesflügel · ↗Windmühlenflügel · ↗Wirtschaftsflügel
 ·  mit ›Flügel‹ als Grundform: ↗Geflügel · ↗beflügeln · ↗flügeln
 ·  formal verwandt mit: ↗geflügelt
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
am Rumpf sitzendes, bewegliches Organ der Vögel und Insekten, das ihnen zum Fliegen dient
Beispiele:
die Flügel eines Vogels, des Maikäfers
die hängenden Flügel eines Schmetterlings
der Vogel schlägt mit den Flügeln, regt, schüttelt die Flügel, hat die Flügel geöffnet, entfaltet, ausgebreitet
der Vogel saß mit gebrochenem Flügel am Erdboden
man hat dem Vogel die Flügel gestutzt, beschnitten
sie lief wie mit Flügeln
Ihr eilet ja, als wenn Ihr Flügel hättet [SchillerStuartIII 1]
bildlich
Beispiele:
jmd. lässt die Flügel hängen, sinken (= jmd. ist mutlos)
jmdm. die Flügel stutzen, beschneiden (= seinen Übermut dämpfen)
die Zeit hat Flügel (= eilt)
dichterisch mit Flügeln der Freude herbeieilen
dichterisch Und meine Seele spannte / Weit ihre Flügel aus [EichendorffMondnacht]
2.
umgangssprachlich Tragfläche des Flugzeugs
Beispiel:
das Flugzeug rutscht über die Flügel ab (= gleitet seitlich ab)
3.
seitlicher (beweglicher) Teil eines mehrteiligen Ganzen
Beispiele:
der Flügel eines geschnitzten Altares
die Flügel der Windmühle drehten sich im Winde
der rechte, linke Flügel eines Fensters, der Tür
der eine Flügel (= Hälfte) der Lunge
die Flügel (= Außenwände) der Nase
Sie haben gern viel Bilder in den Flügeln und klappen wie ein Buch die Flügel auf [WeismantelRiemenschneider106]
die römisch ansetzende Nase mit den langen Flügeln [A. ZweigEinsetzung103]
4.
Seitengebäude, das sich unter einem Winkel an das Hauptgebäude anschließt
Beispiele:
der westliche Flügel des Schlosses, Sanatoriums
in beiden Flügeln brannte Licht
5.
äußerster seitlicher Teil einer im Glied angetretenen Formation
Beispiele:
der rechte Flügel einer Fußballmannschaft
Der linke Flügel, vollzählig nun, wurde vom König zum Angriff auf diese Stelle angesetzt [B. FrankTrenck242]
bildlich
Beispiele:
der linke Flügel einer Partei
Dort hatte sich der Ausgezeichnete dem freisinnigen bürgerlichen Flügel angeschlossen [MusilMann15]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Flügel · Flügelmann · flügeln · geflügelte Worte · beflügeln · überflügeln
Flügel m. ‘zum Fliegen dienender Körperteil der Vögel und Insekten’, mhd. vlügel, mnd. vlȫgel, mnl. vlōghel, vleughel, nl. vleugel, anord. flygill, schwed. flygel sind erst spät nach dem Muster vieler Gerätebezeichnungen (wie Zügel zu ziehen) zu dem unter ↗fliegen (s. d.) behandelten Verb gebildet und bezeichnen die Vogelschwinge, bald auch metaphorisch an einer Seite befindliche oder seitlich angebrachte Teile, im Dt. z. B. die nach zwei Seiten herabhängenden Teile einer Haube (17. Jh.), die Windmühlenflügel (17. Jh.), Nasen-, Lungenflügel (18./19. Jh.), Teile eines aufgestellten Heeres (18. Jh.; unter Einfluß von gleichbed. lat. āla und frz. aile). Im 18. Jh. wird eine Klavierart wegen ihrer Form Flügel genannt (älter mnd. vlȫgel ‘Harfe’, 14. Jh.). Flügelmann m. ‘Soldat am Flügel einer Heeresaufstellung’ (18. Jh.). flügeln Vb. ‘mit Flügeln versehen, mit Flügeln schlagen’ (17. Jh.), heute nur noch im Part. Prät. geflügelt; geflügelte Worte im 18. Jh. von J. H. Voß in seiner Übersetzung Homers geprägt nach griech. épea pteréonta (ἔπεα πτερέοντα) ‘mit Flügeln versehene Wörter’, d. h. ‘Aussprüche, die sich schnell verbreiten’, seit Büchmann in der Bedeutung ‘geläufige Zitate’ (1864). beflügeln Vb. ‘mit Flügeln versehen’ (Anfang 17. Jh.), dann ‘beschleunigen, beleben, vorantreiben’. überflügeln Vb. ‘vorauseilen, übertreffen’, zuerst militärisch ‘eine Linie über die feindliche Front seitwärts herausrücken, mit den Flügeln eines Heeres umfassen’ (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Flügel · ↗Propellerflügel
Assoziationen
  • Eintrittskante · Nasenkante · Profilnase · ↗Vorderkante
Synonymgruppe
Flanke · Flügel · ↗Rand · ↗Seite
Musik
Synonymgruppe
Flügel · ↗Konzertflügel
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Flugzeugflügel · Flügel · ↗Tragfläche
Unterbegriffe
  • Kanal-Flügel · Kanal-Tragfläche · Röhrenflügel  ●  Channelwing  engl.
  • Polnischer Flügel · Pulawski-Flügel
  • Entenflügel  ●  Canard  fachspr., franz.
Assoziationen
  • Eintrittskante · Nasenkante · Profilnase · ↗Vorderkante
Zoologie
Synonymgruppe
Fittiche · Flügel · ↗Schwinge
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Flügelschlag
  • Afterschwinge · Alula · Daumenfittich · Eckfittich
  • Schwingkölbchen  ●  ↗Haltere  lat., griechisch
Assoziationen
Politik
Synonymgruppe
(linkes o.ä.) Spektrum · ↗Block · Flügel · ↗Fraktion · ↗Gruppe · ↗Gruppierung · ↗Lager
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Bundestagsfraktion
  • (das) eigene Haus  fig. · (das) eigene Lager  politisch · (die) eigenen Leute  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Engel Exponent IRA Klavier Partei Republikaner Rumpf Schmetterling Sozialist Vertreter Vogel ausbreiten ausgebreitet bewaffnet gebrochen gemäßigt konservativ liberal link linksliberal militant militärisch radikal realpolitisch recht spreizen stutzen verleihen zurechnen äußer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Flügel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tatsächlich hat Roy dann aber doch auf dem anderen Flügel gespielt.
Die Zeit, 16.06.2004, Nr. 25
Es gab für ihn einfach nicht genug Tasten auf dem Flügel.
Der Tagesspiegel, 10.12.2003
Während dies geschah, zeigte sich nun die Überflügelung seines linken Flügels.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Vierter Teil: Neuzeit, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 3796
Ich bin am linken Flügel mit einem Mann in einem Loch.
Brief von Hans Forster vom 01.07.1916. In: Witkop, Philipp (Hg.), Kriegsbriefe gefallener Studenten, München: Müller 1928 [1916], S. 255
Die Verluste waren gerade auf diesem Flügel bereits sehr erheblich.
Liliencron, Adda Freifrau von: Krieg und Frieden, Erinnerungen aus dem Leben einer Offiziersfrau. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 45222
Zitationshilfe
„Flügel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Flügel#1>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

Flügel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Flügels · Nominativ Plural: Flügel
Aussprache
WorttrennungFlü-gel (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Flügel‹ als Letztglied: ↗Aliquotflügel · ↗Kielflügel · ↗Konzertflügel · ↗Stutzflügel · ↗Tangentenflügel
eWDG, 1967

Bedeutung

Klavier für den Konzertsaal, dessen Saiten horizontal in Richtung der Tasten angeordnet sind
Beispiele:
sie saß am Flügel
der offene, geschlossene Flügel
am Flügel begleitete M
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Flügel · Flügelmann · flügeln · geflügelte Worte · beflügeln · überflügeln
Flügel m. ‘zum Fliegen dienender Körperteil der Vögel und Insekten’, mhd. vlügel, mnd. vlȫgel, mnl. vlōghel, vleughel, nl. vleugel, anord. flygill, schwed. flygel sind erst spät nach dem Muster vieler Gerätebezeichnungen (wie Zügel zu ziehen) zu dem unter ↗fliegen (s. d.) behandelten Verb gebildet und bezeichnen die Vogelschwinge, bald auch metaphorisch an einer Seite befindliche oder seitlich angebrachte Teile, im Dt. z. B. die nach zwei Seiten herabhängenden Teile einer Haube (17. Jh.), die Windmühlenflügel (17. Jh.), Nasen-, Lungenflügel (18./19. Jh.), Teile eines aufgestellten Heeres (18. Jh.; unter Einfluß von gleichbed. lat. āla und frz. aile). Im 18. Jh. wird eine Klavierart wegen ihrer Form Flügel genannt (älter mnd. vlȫgel ‘Harfe’, 14. Jh.). Flügelmann m. ‘Soldat am Flügel einer Heeresaufstellung’ (18. Jh.). flügeln Vb. ‘mit Flügeln versehen, mit Flügeln schlagen’ (17. Jh.), heute nur noch im Part. Prät. geflügelt; geflügelte Worte im 18. Jh. von J. H. Voß in seiner Übersetzung Homers geprägt nach griech. épea pteréonta (ἔπεα πτερέοντα) ‘mit Flügeln versehene Wörter’, d. h. ‘Aussprüche, die sich schnell verbreiten’, seit Büchmann in der Bedeutung ‘geläufige Zitate’ (1864). beflügeln Vb. ‘mit Flügeln versehen’ (Anfang 17. Jh.), dann ‘beschleunigen, beleben, vorantreiben’. überflügeln Vb. ‘vorauseilen, übertreffen’, zuerst militärisch ‘eine Linie über die feindliche Front seitwärts herausrücken, mit den Flügeln eines Heeres umfassen’ (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Flügel · ↗Propellerflügel
Assoziationen
  • Eintrittskante · Nasenkante · Profilnase · ↗Vorderkante
Synonymgruppe
Flanke · Flügel · ↗Rand · ↗Seite
Musik
Synonymgruppe
Flügel · ↗Konzertflügel
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Flugzeugflügel · Flügel · ↗Tragfläche
Unterbegriffe
  • Kanal-Flügel · Kanal-Tragfläche · Röhrenflügel  ●  Channelwing  engl.
  • Polnischer Flügel · Pulawski-Flügel
  • Entenflügel  ●  Canard  fachspr., franz.
Assoziationen
  • Eintrittskante · Nasenkante · Profilnase · ↗Vorderkante
Zoologie
Synonymgruppe
Fittiche · Flügel · ↗Schwinge
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Flügelschlag
  • Afterschwinge · Alula · Daumenfittich · Eckfittich
  • Schwingkölbchen  ●  ↗Haltere  lat., griechisch
Assoziationen
Politik
Synonymgruppe
(linkes o.ä.) Spektrum · ↗Block · Flügel · ↗Fraktion · ↗Gruppe · ↗Gruppierung · ↗Lager
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Bundestagsfraktion
  • (das) eigene Haus  fig. · (das) eigene Lager  politisch · (die) eigenen Leute  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Engel Exponent IRA Klavier Partei Republikaner Rumpf Schmetterling Sozialist Vertreter Vogel ausbreiten ausgebreitet bewaffnet gebrochen gemäßigt konservativ liberal link linksliberal militant militärisch radikal realpolitisch recht spreizen stutzen verleihen zurechnen äußer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Flügel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tatsächlich hat Roy dann aber doch auf dem anderen Flügel gespielt.
Die Zeit, 16.06.2004, Nr. 25
Es gab für ihn einfach nicht genug Tasten auf dem Flügel.
Der Tagesspiegel, 10.12.2003
Während dies geschah, zeigte sich nun die Überflügelung seines linken Flügels.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Vierter Teil: Neuzeit, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 3796
Ich bin am linken Flügel mit einem Mann in einem Loch.
Brief von Hans Forster vom 01.07.1916. In: Witkop, Philipp (Hg.), Kriegsbriefe gefallener Studenten, München: Müller 1928 [1916], S. 255
Die Verluste waren gerade auf diesem Flügel bereits sehr erheblich.
Liliencron, Adda Freifrau von: Krieg und Frieden, Erinnerungen aus dem Leben einer Offiziersfrau. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 45222
Zitationshilfe
„Flügel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Flügel#2>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flugeigenschaft
Flugdrache
Flugdispatcher
Flugdienst
Flugdichte
Flügeladjutant
Flügelaltar
Flügelärmel
flügelartig
Flügeldecke