Flügelfeder, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungFlü-gel-fe-der (computergeneriert)
WortzerlegungFlügel1Feder1

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von der Flügelfeder einer Taube gehen 500 Äste nach jeder Seite.
Die Zeit, 07.10.1988, Nr. 41
Fabritius setzte die gelbe Flügelfeder als pastosen Farbstreifen auf die Leinwand.
Die Welt, 29.10.2004
So sorgen genetisch kontrollierte Jahresrhythmen vor dem langen Flug für Fettreserven und Anpassungen an den Flügelfedern.
Die Welt, 27.06.2001
Sterne purzeln, Drachenhälse schlingern, dynamische Linien bauen die Frau auf der Mondsichel aus dramatischen Strahlen, Locken und Flügelfedern.
Die Zeit, 27.08.1982, Nr. 35
Eine Spezialität Cantons sind ferner Silberarbeiten in Gestalt von Dosen und Schmuckgegenständen mit eingelegten winzig kleinen Teilchen der metallisch glänzenden, hellblauen Flügelfedern des Kingfischers (Eisvogels).
Ehlers, Otto Ehrenfried: Im Osten Asiens, Berlin: Paetel 1913 [1900], S. 15
Zitationshilfe
„Flügelfeder“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Flügelfeder>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flügeldecke
flügelartig
Flügelärmel
Flügelaltar
Flügeladjutant
Flügelfenster
Flügelfrau
Flügelhaube
Flügelhorn
Flügelkampf