Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Flachlandtiroler, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Flachlandtirolers · Nominativ Plural: Flachlandtiroler
Worttrennung Flach-land-ti-ro-ler
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, scherzhaft, abwertend jmd., der kein Gebirgsbewohner ist, aber wie ein Gebirgsbewohner gekleidet ist und sich auch entsprechend zu benehmen versucht

Thesaurus

Synonymgruppe
Flachlandtiroler  ugs., scherzhaft [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Flachlandtiroler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da möchte selbst Reinhold kein unnötiges Wandern in der Dunkelheit mit uns »Flachlandtirolern« riskieren. [Die Zeit, 25.06.2003, Nr. 26]
Zunächst stellt das Gebirge freilich für jeden »Flachlandtiroler« eine körperliche Belastung dar. [Die Zeit, 10.05.1974, Nr. 20]
Die Berge können einem schon über den Kopf wachsen in Altaussee, was für einen echten Flachlandtiroler, wenn auch nur vorübergehend, zum Problem werden kann. [Süddeutsche Zeitung, 20.11.2001]
Die Bezeichnung »kraxeln« lehnen die Leute, die sich in der Hütte zusammengefunden haben, jedoch als typische Fehleinschätzung von Berlinern oder ähnlichen Flachlandtirolern entschieden ab. [Der Tagesspiegel, 31.08.1997]
Aber es mehren sich eben auch die Hilferufe überforderter Flachlandtiroler übers Mobiltelefon bei der Bergrettung. [Die Zeit, 02.10.2000, Nr. 40]
Zitationshilfe
„Flachlandtiroler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Flachlandtiroler>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flachlandbahn
Flachland
Flachküste
Flachkopf
Flachheit
Flachländer
Flachläufer
Flachmann
Flachmeißel
Flachmoor