Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Flachs, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Flachses · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
eWDG

Bedeutungen

1.
Faserpflanze mit bastreichen Stängeln, länglichen, spitzen Blättern und hellblauen, seltener weißen Blüten, deren Früchte aus Kapseln mit braunen, ölhaltigen Samen bestehen, Lein
Beispiele:
Flachs anbauen
Flachs raufen, riffeln, rösten, brechen, schwingen
der Flachs blüht
der kleine Junge hatte Haare wie Flachs (= hellblonde Haare)
ihr Haar ist (gelb) wie Flachs
2.
im Stängel von 1 enthaltene Bastfaser, die zur Herstellung von Leinengewebe verwendet wird
Beispiele:
Flachs hecheln, spinnen
Ballen von Flachs
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Flachs · flächsern
Flachs m. blaublühendes Leingewächs, dessen Bast versponnen wird. Das nur westgerm. bezeugte ahd. flahs (um 800), mhd. vlahs, asächs. flas, mnd. mnl. nl. vlas, aengl. flæx (fleax), engl. flax stellt sich mit den unter flechten (s. d.) genannten Formen zu ie. *plek-, *plek̑- ‘flechten, zusammenwickeln’, das wohl als Weiterbildung der Wurzel ie. *pel- ‘falten’ (s. falten) anzusehen ist. flächsern Adj. ‘aus Flachs bestehend’ (17. Jh.), älter flachsen, flächsen (bis ins 19. Jh.), spätmhd. vlehsīn.

Typische Verbindungen zu ›Flachs‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Flachs‹.

Verwendungsbeispiele für ›Flachs‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Winter wurde die Wolle verarbeitet, wurde aus Flachs das Leinen gesponnen und gewoben. [Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 269]
Der Flachs wird jetzt aufgehoben und wiederum in kleine Hütten oder Kapellen gestellt, so daß er gehörig austrocknen kann. [Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 383]
Der Preis des Hanfes steht gewöhnlich etwas niedriger, als der des Flachses. [Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 253]
Er tat das zwar später als "Flachs" ab, bekam aber dennoch Ärger im Landesparlament. [Die Zeit, 13.09.2013 (online)]
Tauglich für das Jahr 1991 erweisen sich aus Flachs Streitschrift aber auch andere Sätze. [Die Zeit, 08.11.1991, Nr. 46]
Zitationshilfe
„Flachs“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Flachs#1>.

Weitere Informationen …

Flachs, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Flachses · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Wortbildung  mit ›Flachs‹ als Grundform: flachsen
eWDG

Bedeutung

salopp (lustiger) Unsinn
Beispiele:
mach nicht solchen, mach keinen Flachs!
hör auf mit dem, deinem Flachs!
das war ja nur Flachs
das habe ich nur aus Flachs getan
(jetzt mal) ohne Flachs (= im Ernst gesprochen)
der Flachs blüht (= ist in vollem Gange)

Typische Verbindungen zu ›Flachs‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Flachs‹.

Verwendungsbeispiele für ›Flachs‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was damals im Flachs gemeint war, könnte bald Wirklichkeit werden. [Bild, 27.04.2002]
Er tat das zwar später als "Flachs" ab, bekam aber dennoch Ärger im Landesparlament. [Die Zeit, 13.09.2013 (online)]
Tauglich für das Jahr 1991 erweisen sich aus Flachs Streitschrift aber auch andere Sätze. [Die Zeit, 08.11.1991, Nr. 46]
Der Preis des Hanfes steht gewöhnlich etwas niedriger, als der des Flachses. [Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 253]
Flachs, mit dem der Respekt vor dem scheinbar übermächtigen Gegner überspielt werden soll? [Süddeutsche Zeitung, 24.06.1995]
Zitationshilfe
„Flachs“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Flachs#2>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flachrücken
Flachrundniet
Flachrennen
Flachrelief
Flachprofil
Flachsanbau
Flachsballen
Flachsbau
Flachsbauer
Flachsbreche