Flake

WorttrennungFla-ke
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

norddeutsch geflochtene (Schutz)wand; Flechtwerk; Netz

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit ihm wischt sich auch Pianist Flake die Farbe ab.
Süddeutsche Zeitung, 27.06.2001
Als das Jahr 1914 kam, war Flake vierunddreißig Jahre alt.
Die Zeit, 26.10.1950, Nr. 43
Dieses Heft von Flake macht Mut auf den weiten Weg.
Tucholsky, Kurt: Otto Flake. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1921]
Der Schriftsteller und Publizist Otto Flake wird 65 Jahre alt.
o. A.: 1945. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 4629
Eine erste deutsche Ausgabe folgte zwar recht schnell, doch erst 1908 startete Otto Flake einen zweiten, fundierten Versuch.
Die Welt, 30.11.2002
Zitationshilfe
„Flake“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Flake>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flakbrigade
Flakbatterie
Flakartillerie
Flak
Flair
Flakfeuer
Flakgeschütz
Flakgranate
Flakhelfer
Flakkreuzer