Flakhelfer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Flak-hel-fer
eWDG

Bedeutung

Militär, nazistisch noch nicht wehrpflichtiger, kurzfristig ausgebildeter Helfer bei der Flakartillerie
Beispiel:
Flaksoldaten und Flakhelfer bedienten die Flak(s)

Typische Verbindungen zu ›Flakhelfer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Flakhelfer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Flakhelfer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie fast immer erinnert er sich an seine Zeit als 15-jähriger Flakhelfer.
Der Tagesspiegel, 02.05.2004
Das Schicksal würfelt ihm Axel, einen großmäuligen Flakhelfer, über den Weg.
konkret, 1991
Außerdem wollte er alle Schulen in diesem Gebiet erfassen, die damals Flakhelfer abgestellt hatten.
Die Zeit, 16.10.1981, Nr. 43
Anschließend wurde er Flakhelfer, leistete Kriegsdienst und geriet in britische Kriegsgefangenschaft.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - F. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 16265
Aus einem kleinen Flakhelfer wurde er für wenige Tage zum Soldaten gemacht, gefangengenommen, etwas später beim Kartoffelstehlen ertappt und eingesperrt.
Bauer, Josef Martin: So weit die Füße tragen, Frankfurt a.M: Fischer 1960 [1955], S. 24
Zitationshilfe
„Flakhelfer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Flakhelfer>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flakgranate
Flakgeschütz
Flakfeuer
Flake
Flakbrigade
Flakkreuzer
Flakon
Flaksoldat
Flakstellung
Flakturm