Flanell, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Flanells · Nominativ Plural: Flanelle
Aussprache 
Worttrennung Fla-nell
Herkunft Englisch
Wortbildung  mit ›Flanell‹ als Erstglied: ↗Flanellanzug · ↗Flanellbluse · ↗Flanellhemd · ↗Flanellhose · ↗Flanellrock
 ·  mit ›Flanell‹ als Grundform: ↗flanellen
eWDG, 1967

Bedeutung

warmer, weicher, beidseitig gerauter Stoff
Beispiele:
ein Schlafanzug aus Flanell
Fußlappen ... die sie aus einem Stück Flanell geschnitten hatte [ RennKrieg190]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Flanell m. ‘weiches, angerauhtes (Woll)gewebe’ (18. Jh.). Gleichbed. engl. flannel stammt (wie die früheren Formen engl. flan(n)en, flan(n)ing nahelegen) aus dem Kelt., vgl. kymr. gwlan ‘Wolle’, gwlanen ‘Artikel aus Wolle’ (verwandt mit nhd.Wolle, s. d.). Engl. flannel wird in verschiedene europ. Sprachen entlehnt. Ins Dt. gelangt es auf dem Umweg über frz. flanelle, das für die Schreibweise bestimmend wird. Doch ist im 18. Jh. auch die unmittelbar auf das Engl. zurückgreifende Version Flannel bezeugt.

Typische Verbindungen zu ›Flanell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Flanell‹.

Verwendungsbeispiele für ›Flanell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die alten Männer haben abgewirtschaftet, mögen die Herren im grauen Flanell noch so sehr kungeln.
Süddeutsche Zeitung, 25.10.1997
Was, so mag man rätseln, verbirgt sich unterm feinen Flanell?
Die Zeit, 09.02.1987, Nr. 06
Auch wird dieser Anzug, der gern aus leichtem, feingestreiftem Flanell hergestellt wird, von vielen Herren auch am Morgen getragen.
Baudissin, Wolf von u. Baudissin, Eva von: Spemanns goldenes Buch der Sitte. In: Zillig, Werner (Hg.), Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1901], S. 22552
Die Spartaner trugen Flanell und nährten sich von schwarzer Blutsuppe.
Reimann, Hans: Vergnügliches Handbuch der Deutschen Sprache, Düsseldorf: Econ-Verl. 1964 [1931], S. 86
Der Eisbeutel wird in ein trockenes Tuch aus Flanell oder Leinwand eingeschlagen und auf die kranke Stelle gelegt.
Hauke, Hugo: Unterrichtsbuch für die freiwilligen Hilfskräfte der Deutschen Frauenvereine vom Roten Kreuz. Berlin: Mittler 1932, S. 119
Zitationshilfe
„Flanell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Flanell>, abgerufen am 03.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flammrohr
Flammpunkt
Flammofen
Flammkuchen
Flammkohle
Flanellanzug
Flanellbluse
flanellen
Flanellhemd
Flanellhose