Flankenangriff, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Flankenangriff(e)s · Nominativ Plural: Flankenangriffe
Worttrennung Flan-ken-an-griff
Wortzerlegung  Flanke Angriff
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Militär Angriff von der Flanke her

Verwendungsbeispiele für ›Flankenangriff‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es führte einen Flankenangriff aus und erreichte damit ein Remis.
Die Zeit, 11.02.1991, Nr. 06
An der Stelle, an der wir in der vorigen Nacht den Flankenangriff abgeschlagen hatten, lagen drei Leichen.
Jünger, Ernst: In Stahlgewittern, Stuttgart: Klett-Cotta 1994 [1920], S. 149
Karl befahl also einigen Abteilungen seiner Gendarmen den Flankenangriff von der Bergseite her, andere, sich aus der Front zurückzuziehen, um die Artillerie zu demaskieren.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Dritter Teil: Das Mittelalter, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1923], S. 23083
Nun versucht Direktoriumsmitglied Michael Fürst die Front der hartleibigen Flickfreunde mit einem Flankenangriff aufzubrechen.
Die Welt, 29.05.2004
In der Normandie kämpfen sich unsere Divisionen aus dem Raum nördlich Argentan gegen harten Widerstand unter Abwehr fortgesetzter feindlicher Flankenangriffe weiter nach Osten zurück.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1944]
Zitationshilfe
„Flankenangriff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Flankenangriff>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
flanken
Flanke
Flaniermeile
flanieren
Flaneur
Flankenball
Flankendeckung
Flankenfeuer
Flankengleitstoß
Flankengott