Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Flaschenwein, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Flaschenwein(e)s · Nominativ Plural: Flaschenweine
Aussprache 
Worttrennung Fla-schen-wein
Wortzerlegung Flasche Wein
eWDG

Bedeutung

Wein in Flaschen
Beispiel:
Sie tranken teure Flaschenweine [ HartungWunderkinder134]

Verwendungsbeispiele für ›Flaschenwein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit 35 Mark fanden wir ihn günstig, überhaupt haben die roten Flaschenweine maßvolle Preise. [Süddeutsche Zeitung, 10.04.1995]
Wer nicht zurechtkommt, kann sich aber Flaschenweine glasweise ausschenken lassen. [Süddeutsche Zeitung, 14.06.2004]
Sie verzeichnet jeweils fünf bis sechs weiße und rote Flaschenweine, und die gleiche Anzahl an offenen. [Süddeutsche Zeitung, 09.08.1999]
Das sollte man ausnutzen, denn die gut ausgewählten Flaschenweine und auch die besseren Offenen sind hier nicht gerade billig. [Süddeutsche Zeitung, 02.01.1995]
Die Preise für Flaschenweine und Digestifs sind nach oben offen. [Süddeutsche Zeitung, 31.08.2002]
Zitationshilfe
„Flaschenwein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Flaschenwein>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flaschenverschluss
Flaschenschild
Flaschenscherbe
Flaschenreiniger
Flaschenreife
Flaschenwerfer
Flaschenzug
Flaschenöffner
Flaschner
Flaschnerei