Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Flashback, der oder das

Alternative Schreibung Flash-back
Grammatik Substantiv (Maskulinum, Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Flash-back
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

durch Konditionierung bedingter Rauschzustand wie nach der Einnahme von Drogen, ohne dass eine Einnahme von Drogen erfolgt

Thesaurus

Synonymgruppe
Erinnerung · Retraumatisierung · Wiedererleben  ●  Flashback  engl.
Synonymgruppe
Rückbesinnung · Rückblick · Rückrechnung · Rückschau · Rückwendung  ●  Analepse  fachspr. · Flashback  fachspr., engl., Jargon · Reminiszenz  geh. · Retrospektive  geh. · Rückblende  fachspr., fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Flashback‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Flashback‹.

Verwendungsbeispiele für ›Flashback‹, ›Flash-back‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seltsam prophetisch nehmen sich einige Flashbacks in diesem Licht aus. [Die Zeit, 25.10.2000, Nr. 43]
Sie kam darauf, dass das Rauschen der Blätter, als ein Wind aufkam, den Flashback ausgelöst hatte. [Die Zeit, 26.07.2010, Nr. 30]
Flashback, Trauma, Begriffe, von denen sie vor wenigen Monaten noch nie gehört haben, gebrauchen sie nun genauso selbstverständlich wie ihre Mikrowelle. [Die Zeit, 20.04.2006, Nr. 17]
In einem Gewitter von Flashbacks läuft nochmal ihr ganzes Leben vor ihrem geistigen Auge ab. [Süddeutsche Zeitung, 30.11.2000]
Das kann sie super, das stellt sie in »Flashback« unter Beweis. [Der Tagesspiegel, 13.03.2000]
Zitationshilfe
„Flashback“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Flashback>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flash-back
Flash
Flaser
Flaschnerei
Flaschner
Flashlight
Flashmob
Flat Screen
Flatrate
Flatsch