Flechse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Flechse · Nominativ Plural: Flechsen
WorttrennungFlech-se (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Flechse‹ als Grundform: ↗flechsig
eWDG, 1967

Bedeutung

Sehne, besonders von Tieren
Beispiele:
das Hammelfleisch hatte viele Flechsen
an den Knochen hingen Flechsen
Ein sauberes und deutlich ablesbares Segment bewahrte die Flechse des Fingerstreckers [GrassBlechtrommel469]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Flechse f. ‘Sehne’ (16. Jh.). Herkunft unbekannt.

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein sauberes und deutlich ablesbares Segment bewahrte die Flechse des Fingerstreckers.
Grass, Günter: Die Blechtrommel, Darmstadt: Luchterhand 1959, S. 1059
Zitationshilfe
„Flechse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Flechse>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flebbe
fläzig
fläzen
Fläz
Flavon
flechsig
Flechtarbeit
Flechte
flechten
Flechtenbart