Fledermaus, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fledermaus · Nominativ Plural: Fledermäuse
Aussprache
WorttrennungFle-der-maus (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Fledermaus‹ als Letztglied: ↗Zwergfledermaus
eWDG, 1967

Bedeutung

kleines, fliegendes Säugetier mit einer Flughaut zwischen Rumpf und Gliedmaßen, das vorwiegend Insekten frisst, am Tage schläft und sich beim Ruhen oder während des Winterschlafes mit den Krallen der Hinterbeine festhält und kopfüber nach unten hängt
Beispiele:
die Fledermäuse gehen nachts auf Nahrungssuche
Im Glockenturm der Kirche rauschten die Fledermäuse [J. RothRadetzkymarsch379]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Fledermaus f. geflügeltes, mausähnliches Nachtsäugetier, ahd. fledarmūs f. (9. Jh.) und die Weiterbildungen fledarmūstra f., -stro m. (9. Jh.), mhd. vledermūs, eigentlich ‘Flattermaus’, sind Zusammensetzungen mit dem erst spät belegten Verb mhd. vlederen, vledern ‘flattern’ (doch vgl. ahd. fledirōnti Part.adj. ‘in ein locker, lose fallendes Gewand gekleidet’, Hs. 12. Jh.), das wohl mit ↗flattern (s. d.) im Ablautverhältnis steht und nur noch als Kompositionsglied in ↗Fledermaus, ↗Flederwisch und ↗zerfledern (s. d.) weiterlebt.

Thesaurus

Zoologie
Synonymgruppe
Fledermaus [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Blutsauger · ↗Vampir  ●  Dracula  literarisch · Nosferatu  literarisch
  • Flughaut  ●  Patagium  fachspr.
  • Fledermausbestäubung · Fledermausblütigkeit  ●  Chiropterophilie  griechisch · Chiropterogamie  fachspr., griechisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Buntschatten Echoortung Eidechse Eule Flughund Frosch Insektenfresser Kröte Mauersegler Ratte Rosalinde Schleiereule Schwalbe Spinne Turmfalke Ultraschall Urpferd Vampir Vogel Vogelart Winterquartier Zigeunerbaron bestäuben blutsaugend flattern flugunfähig nisten schlafend tollwütig überwintern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fledermaus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur zwei erschlagene Fledermäuse hat er in den Jahren gefunden.
Die Zeit, 27.12.2010 (online)
Um so ausführlicher berichteten die türkischen Medien über die "Operation Fledermaus".
Süddeutsche Zeitung, 15.04.1998
Durch das Portal war ein Mädchen von großer Schönheit in das Haus der Fledermäuse getreten.
Stucken, Eduard: Die weißen Götter, Stuttgart: Stuttgarter Hausbücherei [1960] [1919], S. 371
Eine Fledermaus, die sich hier herein verirrt hatte, kreiste unablässig unter dem Dache.
Keyserling, Eduard von: Beate und Mareile, Berlin: Fischer [1903], S. 137
Er war als Fledermaus kostümiert und dachte, bei Nacht zu ihr hineinzufliegen, doch es mißlang ihm.
Schaeffer, Albrecht: Helianth II, Bonn: Weidle 1995 [1920], S. 354
Zitationshilfe
„Fledermaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fledermaus>, abgerufen am 23.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fleddern
Fledderer
Fleckvieh
Fleckung
Flecktyphus
Fledermausärmel
fledermausgrau
Fledermausohren
fledern
Fledertier