Fleet, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Fleet(e)s · Nominativ Plural: Fleete
Aussprache 
eWDG

Bedeutung

norddeutsch, Seemannssprache schiffbarer kanalartiger Graben innerhalb einer Stadt
Beispiele:
er ist ertrunken, hier in Hamburg, in einem von den Fleeten [ Storm8,89]
in einer Kneipe am Fleet [ S. LenzBrot138]

Verwendungsbeispiele für ›Fleet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Steht da so rum und schaut den ganzen Tag aufs Fleet hinaus. [Bild, 28.06.2005]
So schön ist unsere Stadt, so stille Fleete hat sie. [Bild, 14.08.1999]
Da kann man ab 8 Uhr frühstücken, auf das Fleet gucken und entspannen. [Bild, 29.04.2005]
Er wäre viel glücklicher, wenn General van Fleet über mehr Reserven verfügen würde. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1952]]
Manche sind in die Fleete gesprungen, aber da brannte dann Öl auf dem Wasser, grauenhaft. [Der Spiegel, 27.03.2000]
Zitationshilfe
„Fleet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fleet>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fleecejacke
Fleece
Flederwisch
Fledertier
Fledermausärmel
Flegel
Flegelalter
Flegelei
Flegelhaftigkeit
Flegeljahre