Fleischbüchse, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fleischbüchse · Nominativ Plural: Fleischbüchsen
Aussprache 
Worttrennung Fleisch-büch-se
Wortzerlegung FleischBüchse1

Verwendungsbeispiele für ›Fleischbüchse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eilitz gab über ihn weg die Fleischbüchsen und das andere aus.
Renn, Ludwig [d. i. Vieth v. Golßenau, Arnold Friedrich]: Krieg - Nachkrieg, Berlin: Aufbau-Verl. 1951 [1928], S. 166
Julius Kerner schob Sauerbrunn die Fleischbüchse hin und einen Löffel.
Konsalik, Heinz G.: Der Arzt von Stalingrad, Hamburg: Dt. Hausbücherei 1960 [1956], S. 149
Wilhelm schüttete den Beutel aus und feuerte die Fleischbüchsen gegen die verschlossene Tür zu Linkerhands Zimmer.
Reimann, Brigitte: Franziska Linkerhand, Berlin: Neues Leben 1974, S. 22
Wir empfingen Verbandpäckchen, zweite Fleischbüchsen und Signalflaggen für die Artillerie.
Jünger, Ernst: In Stahlgewittern, Stuttgart: Klett-Cotta 1994 [1920], S. 17
Zitationshilfe
„Fleischbüchse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fleischb%C3%BCchse>, abgerufen am 03.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fleischbrühwürfel
Fleischbrühe
Fleischbrötchen
Fleischbrot
Fleischbrocken
Fleischeinfuhr
Fleischeinlage
Fleischeinwaage
fleischen
Fleischer