Fleischerei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fleischerei · Nominativ Plural: Fleischereien
Aussprache
WorttrennungFlei-sche-rei
Wortbildung mit ›Fleischerei‹ als Erstglied: ↗Fleischereibetrieb
eWDG, 1967

Bedeutung

Betrieb, der Fleischwaren und Wurstwaren herstellt und verkauft, Fleischerladen
Beispiel:
die Fleischerei an der Ecke

Thesaurus

Synonymgruppe
Fleischerei · ↗Fleischereibetrieb · Fleischerfachgeschäft · Fleischfachgeschäft · ↗Metzgerei · Metzgerladen · ↗Schlachterei · ↗Schlächterei  ●  ↗Fleischhauerei  österr.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bäckerei Gaststätte Inhaber Restaurant Supermarkt betreiben ehemalig verarbeiten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fleischerei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber dem "Leiter einer mittelgroßen Fleischerei" gelingt diese verruchte Tat nicht.
Der Tagesspiegel, 13.01.2002
Er schrieb mir ein Erlebnis aus einer Fleischerei im Märkischen Viertel.
Bild, 10.03.2001
Seit 1980 ist die Zahl der Fleischereien in dem mörderischen Konkurrenzkampf von 4000 auf 2800 zurückgegangen.
Die Zeit, 23.07.1993, Nr. 30
Nach einem langen Einkaufsbummel durch die Innenstadt blieben sie vor den breiten Schaufensterfronten einer Fleischerei stehen.
Zwerenz, Gerhard: Die Ehe der Maria Braun, München: Goldmann 1979, S. 135
Jetzt ist dem Mann eine Fleischerei in Freital angeboten - das dortige Gewerbeamt macht Schwierigkeiten - vielleicht kann der Herr Professor helfen.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1945. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1945], S. 53
Zitationshilfe
„Fleischerei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fleischerei>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fleischerbeil
Fleischer
fleischen
Fleischeinwaage
Fleischeinlage
Fleischereibetrieb
Fleischereigewerbe
Fleischergeselle
Fleischergewerbe
Fleischergilde