Fleischfaser

Grammatik Substantiv
Worttrennung Fleisch-fa-ser
Wortzerlegung FleischFaser

Verwendungsbeispiele für ›Fleischfaser‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Je mehr man drauf klopft, desto mehr schlägt man auch die Fleischfaser kaputt.
Der Tagesspiegel, 29.08.2004
Er kennt genau die Richtung der Fleischfasern und den Sitz der Gelenke.
Kölling, Alfred: Fachbuch für Kellner, Leipzig: Fachbuchverl. VEB 1962 [1956], S. 345
Immerhin ist es gelungen, Fleischfasern, Kuchenkrümel und Himbeerkernchen zu fabrizieren.
Die Zeit, 17.11.1961, Nr. 47
Kenntnisse über Knochenbau und Verlauf der Fleischfasern, gute Vorbereitung, insbesondere aber scharfe Tranchiermesser sind entscheidend für das Gelingen der Arbeiten am Tisch.
Neumann, Heinz u. Scharfe, Adolf: Gekonnt serviert, Berlin: Verl. Die Wirtschaft 1967, S. 85
Aus solchen Kolloiden oder unmittelbar aus der Eiweißmasse der Hefen können Kaviarkörner, Fleischfasern und vieles andere hergestellt werden.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 344
Zitationshilfe
„Fleischfaser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fleischfaser>, abgerufen am 07.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fleischfarben
Fleischfarbe
Fleischfabrik
Fleischextrakt
Fleischesser
Fleischfäulnis
Fleischfetzen
Fleischfliege
fleischfrei
fleischfressend