Fleischwerdung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungFleisch-wer-dung
WortzerlegungFleisch-werdung
eWDG, 1967

Bedeutung

dichterisch Verkörperung in Menschengestalt
Beispiel:
Ist er [Menzel] nicht eine Fleischwerdung der Tugend [MorgensternLeben179]
biblisch Menschwerdung

Thesaurus

Synonymgruppe
Fleischwerdung · ↗Inkarnation · ↗Menschwerdung · ↗Verkörperung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gott Gottessohn Logo Wort

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fleischwerdung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wie machte man 1748 aus der Fleischwerdung des göttlichen Wortes ein packendes musikalisches Drama?
Der Tagesspiegel, 28.12.2002
Da ist einmal der furchtlose Adamsberg, die Fleischwerdung kriminalistischer Intuition.
Die Zeit, 13.04.2007, Nr. 16
Gehemmt ist dieser P. durch die Fleischwerdung des Wortes in Jesus.
Klein, J.: Pantheismus. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 14553
Der Vergleich des eucharistischen Vorgangs mit der Fleischwerdung des Logos ist seither oft wiederholt und weiter ausgeführt worden.
Schweizer, E. u. a.: Abendmahl. In: Galling, Kurt (Hg.), Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 167
Es ist so tief wie die Rätsel am Grunde der Religion, etwa der Fleischwerdung des Geistes.
Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 287
Zitationshilfe
„Fleischwerdung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fleischwerdung>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fleischware
Fleischvergiftung
fleischverarbeitend
Fleischtopf
Fleischton
Fleischwolf
Fleischwunde
Fleischwurst
Fleiß
Fleißarbeit