Flickenteppich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFlicken-tep-pich (computergeneriert)
WortzerlegungFlickenTeppich
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Flickendecke
Beispiel:
vor dem Bett lag ein kleiner Flickenteppich

Thesaurus

Synonymgruppe
Flickarbeit · ↗Flickwerk · ↗Pfuscharbeit · ↗Schund · schlechte Arbeit  ●  Flickenteppich  ugs. · ↗Gestümper  ugs. · ↗Mist  ugs. · ↗Murks  ugs. · Murkserei  ugs. · ↗Pfusch  ugs. · ↗Pfuscherei  ugs. · ↗Schlamperei  ugs. · ↗Schlendrian  ugs. · ↗Schluderei  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Feld Identität Mindestlohn Muster Regelung Siedlung Vorschrift Wiese Zitat Zone ablösen ausbreiten aussehen bunt digital entstehen ethnisch föderal gleichen juristisch löchrig musikalisch rechtlich riesig unübersichtlich vermeiden verwandeln weben zusammensetzen ähneln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Flickenteppich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Wege sind viele und es ist ein Flickenteppich von Zielen.
Die Welt, 04.06.2005
An die Stelle sanft changierender Flächen ist ein unruhiger Flickenteppich getreten.
Der Tagesspiegel, 03.07.1998
Auf diesem Flickenteppich sind die helleren Streifen noch rar gesät.
Die Zeit, 02.04.1998, Nr. 15
Die Felder sind überwiegend gepachtet und legen sich wie ein riesiger Flickenteppich über die Region.
Süddeutsche Zeitung, 25.01.2001
Das unlackierte Doppelstock-Flugzeug sieht noch aus wie ein grüner Flickenteppich.
Bild, 22.02.2006
Zitationshilfe
„Flickenteppich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Flickenteppich>, abgerufen am 15.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flickenkiste
Flickendecke
flicken
Flickarbeit
Flick
Flicker
Flickerei
Flickflack
Flickfleck
Flickkasten