Flickflack, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Flickflacks · Nominativ Plural: Flickflacks
Aussprache
WorttrennungFlick-flack
eWDG, 1967

Bedeutung

Turnen rasch ausgeführter Überschlag aus dem Handstand nach rückwärts
Beispiel:
die Turnerin begeisterte die Zuschauer mit einem Flickflack auf dem Schwebebalken

Thesaurus

Synonymgruppe
Flickflack · ↗Purzelbaum · ↗Rolle · ↗Salto · ↗Überschlag  ●  Kusselkopp  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Salto

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Flickflack‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gegen vier am Nachmittag kommen die ersten Kinder und üben Flickflacks auf den Weichbodenmatten im großen Raum.
Die Zeit, 06.04.2006, Nr. 15
Brücke oder Flickflack lässt sie allerdings lieber, alle Übungen, bei denen sie den Rücken krümmen muss.
Die Zeit, 26.07.2012, Nr. 29
Auch würde er für irgendwelche Flickflacks und Salti nicht mehr zu haben sein.
Süddeutsche Zeitung, 22.11.1997
Und in der Turnhalle proben die sportlich begabten Schüler Flickflack auf dem Trampolin.
Der Tagesspiegel, 16.11.2004
Leipold hingegen vollführte im Jubel einen Flickflack samt Salto rückwärts.
Die Welt, 02.10.2000
Zitationshilfe
„Flickflack“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Flickflack>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flickerei
Flicker
Flickenteppich
Flickenkiste
Flickendecke
Flickfleck
Flickkasten
Flickkorb
Flicklappen
Flickschneider