Fliegerabwehr, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFlie-ger-ab-wehr (computergeneriert)
WortzerlegungFliegerAbwehr
Wortbildung mit ›Fliegerabwehr‹ als Erstglied: ↗Fliegerabwehrkanone · ↗Fliegerabwehrrakete
eWDG, 1967

Bedeutung

Militär Abwehr gegnerischer Luftangriffe durch die Truppen der Luftverteidigung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Luftwaffe Verstärkung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fliegerabwehr‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Presse betont jetzt sehr die wachsende Stärke der deutschen Fliegerabwehr.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1944. In: Nowojski, Walter (Hg.), Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1944], S. 8
Schon nach wenigen Minuten hatte die Fliegerabwehr sie vertrieben oder abgeschossen.
Die Zeit, 14.06.1991, Nr. 25
Als „Fliegerabwehr aller Truppen“ ist diese rustikale Kunst des Kriegshandwerks in allen Ländern bekannt.
Die Zeit, 04.11.1977, Nr. 45
Geplant sei auch die Aufstellung einer eigenen Luftwaffe und einer Fliegerabwehr.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1993]
Shea zufolge nahmen die NATO-Bomber im Kosovo neben strategischen Zielen auch gepanzerte Fahrzeuge, Artillerie, Radar, Kommandoposten, Fliegerabwehr und Truppeneinheiten unter Beschuß.
Der Tagesspiegel, 04.05.1999
Zitationshilfe
„Fliegerabwehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fliegerabwehr>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flieger
Fliegenweibchen
Fliegenwedel
Fliegenschwarm
Fliegenschwamm
Fliegerabwehrgeschütz
Fliegerabwehrkanone
Fliegerabwehrrakete
Fliegerabzeichen
Fliegeralarm