Floh, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Floh(e)s · Nominativ Plural: Flöhe
Aussprache
Wortbildung mit ›Floh‹ als Erstglied: ↗Flohbiss · ↗Flohcircus · ↗Flohkino · ↗Flohkiste · ↗Flohkrebs · ↗Flohsamen · ↗Flohwalzer · ↗Flohzirkus
 ·  mit ›Floh‹ als Letztglied: ↗Chausseefloh · ↗Erdfloh · ↗Hundefloh · ↗Hühnerfloh · ↗Menschenfloh · ↗Sandfloh · ↗Straßenfloh · ↗Wasserfloh
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
in zahlreichen Arten vorkommendes, sehr kleines, flügelloses Insekt mit seitlich abgeflachtem, stark gepanzertem Körper, als Sprungbeine ausgebildeten Hinterbeinen und blutsaugenden Mundwerkzeugen, das als Schmarotzer auf Vögeln und Säugetieren lebt und Krankheiten auf den Menschen übertragen kann
Beispiele:
die Flöhe hüpfen, springen
der Hund hat Flöhe, wird von Flöhen geplagt
mich beißt ein Floh
im Hühnerstall wimmelt es von Flöhen
Flöhe fangen
dem Tier die Flöhe absuchen
umgangssprachlich einen Floh knacken (= durch Zerdrücken zwischen zwei Fingernägeln töten)
Es war einmal ein König, / Der hatt' einen großen Floh [GoetheFaustI 2208]
bildlich
Beispiele:
umgangssprachlich, scherzhaft, übertrieben lieber (einen Sack, einen Sack voll) Flöhe hüten als auf euch aufpassen (= lieber alles andere, lieber das Allerschwierigste tun, nur nicht auf euch aufpassen)
umgangssprachlich jmdm. einen Floh ins Ohr setzen (= in jmdm. einen schwererfüllbaren Wunsch, Gedanken erwecken, der ihn nicht mehr loslässt)
umgangssprachlich, scherzhaft du hast wohl einen Floh im Ohr! (= du bist wohl ein bisschen verrückt!)
umgangssprachlich, abwertend, übertragen die Flöhe husten, niesen hörensich sehr klug vorkommen
Beispiel:
Die Advokaten ... hören die Flöhe husten, und sie sehen das Gras wachsen [Weerth2,480]
2.
nur im Plural
salopp, scherzhaft Geld
Beispiel:
meine Flöhe sind alle
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Floh · flöhen
Floh m. flügelloses, springendes, blutsaugendes Insekt, ahd. flōh (9. Jh.), mhd. vlōch, vlō, mnd. mnl. vlō, nl. vlo, aengl. flēa(h), engl. flea, anord. flō würden (im Vergleich mit den außergerm. Formen) auf einen Ansatz ie. *plou- ‘Floh’ führen, der um ein k-Suffix erweitert ist (wenn man nicht späteren volksetymologischen Einfluß durch das unter ↗fliehen, s. d., behandelte Verb annehmen will). Doch hat das Germ. mit seiner diphthongischen Form wohl geneuert. Die außergerm. Namen aind. plúṣiḥ, griech. psýlla, psýllos (ψύλλα, ψύλλος), lat. pūlex (aus *puslex), lit. blusà, russ.-kslaw. blъcha, russ. blochá (блоха) zeigen demgegenüber einfachen Vokal und s-Suffix (ie. *plus-). Der Anlautwechsel (zwischen p-, b- oder bh-) sowie die beliebige Umstellung der Laute l, u und s lassen sich hinreichend mit Sprachzauber (zur Abwehr des lästigen Insekts) oder Spieltrieb erklären. Vgl. Pfeifer Tiernamen 40 f. flöhen Vb. ‘Flöhe suchen’ (17. Jh.).

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ameise Biß Fell Fliege Floh Käfer Laus Milbe Motte Mücke Ohr Parasit Pelz Ratte Sack Spinne Ungeziefer Wanze Wurm Zeck Zecke befallen beißen dressiert einnisten husten hüpfen hüten infiziert wimmeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Floh‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kein seriöser Händler denkt daran, da einen Deal zu machen, denn wenn man mit Hunden schlafen geht, wacht man mit Flöhen auf.
Die Welt, 27.04.2002
Ein paar Hühner eskortieren uns über den staubigen Weg, ein Hund beißt sich die Flöhe weg.
Der Tagesspiegel, 01.02.1997
Schließlich spürte er wieder die Flöhe, und er ließ sie, ohne sich zu wehren.
Andres, Stefan Paul: Wir sind Utopia, München: Piper 1951 [1943], S. 63
Das hüpfende Volk der Flöhe dagegen bindet sich an keine Zeit.
Rehbein, Franz: Das Leben eines Landarbeiters. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 44870
Nach dem Tod der Ratte macht sich der Floh auf die Suche nach einem neuen Opfer.
C't, 2000, Nr. 23
Zitationshilfe
„Floh“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Floh>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flödel
Floconné
Flockungsmittel
Flockung
Flockseide
Flohbiss
Flohcircus
flöhen
Flohhüpfen
Flohkäfer