Flohsamen, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Flohsamens · Nominativ Plural: Flohsamen
WorttrennungFloh-sa-men
WortzerlegungFlohSamen
Wahrig und DWDS, 2017

Bedeutung

Ernährung, Botanik rotbrauner, glänzender Samen mehrerer Wegericharten, der einen hohen Gehalt an quellfähigen Ballaststoffen besitzt und als pflanzliches Nahrungs- und Heilmittel zur Regulierung der Darmtätigkeit bei Verstopfung eingenommen wird   meist Indischer Flohsamen (Plantago ovata)
Beispiele:
Flohsamen enthalten viele Ballaststoffe und regen die Verdauung an. [www.sportnahrung.de, 01.09.2016]
Für den Brotteig verzichtet sie auf Hefe und Mehl, verwendet stattdessen Flohsamen, die in Kontakt mit Wasser bindend wirken. [Zeit Magazin, 05.04.2015, Nr. 13]
Leinsamen oder Flohsamen könnten unbegrenzt lange eingenommen werden, ohne Nebenwirkungen befürchten zu müssen vorausgesetzt, man trinke genug dazu. [Der Standard, 15.02.2005]
Keinen Streit gab es um die rezeptfreien Naturwirkstoffe, von denen jetzt nur noch vier therapiebezogen erstattet werden: Mistelpräparate zur Krebsbehandlung, Johanniskraut gegen Depressionen, Ginkgo-Mittel gegen Demenz und Flohsamen gegen die Darmkrankheit Morbus Crohn. [Der Tagesspiegel, 17.03.2004]
Anwendung: Plantaginis ovatae semen (Indische Flohsamen) mit reichlich Wasser quellen lassen und einnehmen, wenn eine erleichterte Darmentleerung erwünscht ist (Hämorrhoiden, Schwangerschaft). [o. A.: Fokus. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]]
DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darunter befanden sich vier pflanzliche Mittel (Johanneskraut, Ginkgo, Mistel und Flohsamen), aber keine homöopathischen oder anthroposophischen Arzneien.
Die Welt, 17.03.2004
Agiocur (Flohsamen) bei chronischen Darmerkrankungen ("Morbus Crohn")
Bild, 18.03.2004
Anwendung: Plantaginis ovatae semen (Indische Flohsamen) mit reichlich Wasser quellen lassen und einnehmen, wenn eine erleichterte Darmentleerung erwünscht ist (Hämorrhoiden, Schwangerschaft).
o. A.: Fokus. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
'Mit Flohfett geschmiert' nennt man erzgebirgisch einen Witzbold, der sich ernsthaft stellt; um einen Dummkopf zu necken (z.B. am 1. April), schickt man ihn Flohsamen einkaufen, April.
Röhrich, Lutz: Floh. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 22101
Die 3 Arten P. major, lanceolata [Abb. 1400], media L. (Wegbreit, Wegerich, Flohsamenkraut) sind verbreitete Unkräuter, die Samen von P. psyllium und cynops L. (Flohsamen) werden zum Stärken feiner Gewebe verwendet.
o. A.: P. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 43843
Zitationshilfe
„Flohsamen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Flohsamen>, abgerufen am 20.11.2017.

Weitere Informationen …