Flora, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Flora · Nominativ Plural: Floren
Aussprache 
Worttrennung Flo-ra
Wortbildung  mit ›Flora‹ als Erstglied: Florengebiet · Florenreich · Florist · floral · florieren
 ·  mit ›Flora‹ als Letztglied: Alpenflora · Bakterienflora · Bakterienflora · Darmflora · Gebirgsflora · Inselflora · Landflora · Meeresflora · Steppenflora · Sumpfflora · Vaginalflora · Waldflora
Herkunft zu Flōralat, römische Göttin der Blumen und Blüten < flōslat ‘Blume, Blüte’
eWDG

Bedeutungen

1.
die Pflanzenwelt innerhalb bestimmter Naturverhältnisse
Beispiele:
die Flora Australiens
die (wunderbare, phantastische, üppige, bunte, vielfältige) Flora der Tropen
die Erforschung der heimischen Flora
die immergrünen Vertreter der Flora
die Floren der verschiedenen Erdzeitalter
2.
Bestimmungsbuch für 1
Beispiele:
eine Flora für Deutschland
der Verlag gab eine illustrierte Flora von Mitteleuropa heraus
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Flora f. ‘Pflanzenwelt einer bestimmten Landschaft’. Lat. Flōra, Name der römischen Göttin der Blumen und Blüten, der Frühlingsgöttin, wird seit dem 17. Jh. in der Botanik als Titelwort für Pflanzenbeschreibungen verwendet, vgl. Flora Danica (1647), Flora Suecica (Linné 1745), und erhält danach die übertragene Bedeutung ‘Pflanzenwelt’. Lat. Flōra gehört zu lat. flōs (Genitiv flōris) ‘Blume, Blüte’ (s. Flor1).

Thesaurus

Botanik
Synonymgruppe
Flora · Pflanzenbewuchs · Pflanzenreich · Pflanzenwelt · Pflanzenwuchs · Vegetation  ●  (das) Grün(e)  ugs. · ...flor  fachspr., Jargon · Bewuchs  fachspr. · Botanik  ugs., scherzhaft, fig.
Unterbegriffe
Assoziationen
Antonyme
  • Flora

Typische Verbindungen zu ›Flora‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Flora‹.

Verwendungsbeispiele für ›Flora‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als er den nicht bekam, kaufte er die Flora für 370.000 Mark.
Die Zeit, 05.07.2010, Nr. 27
Kann man das Problem lösen, indem man die Rote Flora privatisiert?
Die Welt, 14.03.2001
Mit Flora Reed hatte er eine Nacht verbracht, und dann mehrere.
Nadolny, Sten: Die Entdeckung der Langsamkeit, München: Piper 1983, S. 172
Mit ihm taucht sie anschließend auch auf dem Ball ihrer Freundin Flora auf.
Fath, Rolf: Rollen - B. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 2088
In einer einzigen Woche erschienen gleich drei wütende Artikel von ihm gegen die Flora.
Bode, Wilhelm von: Mein Leben, 2 Bde. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1930], S. 15678
Zitationshilfe
„Flora“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Flora>, abgerufen am 02.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flor
floppen
Flop
Floor
Flomen
floral
Florband
flore pleno
Floreal
Florenelement