Florilegium, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungFlo-ri-le-gi-um (computergeneriert)
DWDS-Verweisartikel, 2015

Bedeutung

Synonym zu Florileg

Thesaurus

Synonymgruppe
Auslese · ↗Auswahl · ↗Blütenlese · ↗Sammlung · ↗Textsammlung · ↗Zusammenstellung  ●  ↗Anthologie  geh., Hauptform, bildungssprachlich · Florilegium  fachspr., historisch, bildungssprachlich, lat. · ↗Spicilegium  fachspr., historisch, bildungssprachlich, lat.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn Florilegien dieser Art dienten als Handbücher des guten Tons, vor allem in Liebesdingen.
Die Zeit, 11.02.1991, Nr. 06
Das erklärt sich daraus, daß Entstehung und Zweck des Florilegiums an die solide Schulpraxis der Zeit gebunden sind.
Riemer, Otto: Florilegium Portense. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 13400
In seinem klerikalen Florilegium handelt der mit allen Weihwassern gewaschene Christdemokrat durchaus von Politik und Gewissen.
Die Zeit, 21.08.2000, Nr. 34
Deshalb ist dies die große Zeit der Anthologien und Lexika, der "Summen" und Florilegien.
Die Welt, 05.02.2000
Reiser hätte sein Florilegium schon bei Faulhabers theologischer Doktorarbeit zum Thema "Die griechischen Apologeten der klassischen Väterzeit" (1895) beginnen können.
Süddeutsche Zeitung, 13.03.2000
Zitationshilfe
„Florilegium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Florilegium>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Florileg
florieren
florid
Floriansjünger
Florfliege
Florist
Floristik
floristisch
Florpostpapier
Florstrumpf