Florist, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Floristen · Nominativ Plural: Floristen
Aussprache 
Worttrennung Flo-rist (computergeneriert)
Wortzerlegung Flora-ist
Wortbildung  mit ›Florist‹ als Grundform: ↗floristisch
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutungen

1.
jmd., der die Flora eines bestimmten Gebietes gut kennt und (aus Liebhaberei) erforscht
Beispiel:
im Arbeitskreis vogtländischer Floristen haben sich naturwissenschaftliche Heimatforscher vereinigt [ Urania1963]
2.
Blumenbinder, Blumenhändler

Thesaurus

Synonymgruppe
Blumenhändler · Florist
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Florist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Florist‹.

Verwendungsbeispiele für ›Florist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Warum, um alles in der Welt, packen die Floristen das nicht an?
Bild, 18.05.2000
Die "Floristen" wollten sich nicht erheben, verließen lieber den Saal.
Die Welt, 20.05.1999
Laut dem Fachverband deutscher Floristen geben sie pro Kopf rund 41 Euro im Jahr aus.
Der Tagesspiegel, 09.02.2003
Doch viele verzichten auf die fachmännischen Ratschläge der beiden Floristen.
Süddeutsche Zeitung, 24.05.1995
Für ihn als Florist, sagt er, sei Tonga ein einziges Treibhaus.
Der Spiegel, 04.02.1980
Zitationshilfe
„Florist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Florist>, abgerufen am 04.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Florilegium
Florileg
florieren
florid
Floriansjünger
Floristik
floristisch
Florpostpapier
Florstrumpf
Florteppich