Florist, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Floristen · Nominativ Plural: Floristen
Aussprache 
Worttrennung Flo-rist (computergeneriert)
Wortzerlegung Flora -ist
Wortbildung  mit ›Florist‹ als Grundform: floristisch
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutungen

1.
jmd., der die Flora eines bestimmten Gebietes gut kennt und (aus Liebhaberei) erforscht
Beispiel:
im Arbeitskreis vogtländischer Floristen haben sich naturwissenschaftliche Heimatforscher vereinigt [ Urania1963]
2.
Blumenbinder, Blumenhändler

Thesaurus

Synonymgruppe
Blumenhändler · Florist
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Florist‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Florist‹.

Verwendungsbeispiele für ›Florist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Warum, um alles in der Welt, packen die Floristen das nicht an? [Bild, 18.05.2000]
Die "Floristen" wollten sich nicht erheben, verließen lieber den Saal. [Die Welt, 20.05.1999]
Floristen liegen nur knapp darüber mit 777 Mark beziehungsweise 575 Mark. [Die Welt, 20.05.2000]
Hier sollen künftig bis zu 100 Gärtner und Floristen aus dem ganzen Land überbetrieblich ausgebildet werden. [Die Welt, 15.09.2005]
Dies ist die einzige Sprache, die von dieser Sorte "Floristen & Co" verstanden wird. [Die Welt, 26.05.1999]
Zitationshilfe
„Florist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Florist>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Florilegium
Florileg
Floriansjünger
Florfliege
Florettseide
Floristik
Florpostpapier
Florstrumpf
Florteppich
Floskel