Floristik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFlo-ris-tik (computergeneriert)
Wortzerlegungfloristisch-ik
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Wissenschaft von den natürlichen Verbreitungsgebieten der Pflanzenarten und -sippen, floristische Geobotanik (Zweig der Pflanzengeographie)
2.
Arbeitsgebiet der Floristinnen und Floristen

Thesaurus

Botanik, Geografie
Synonymgruppe
Floristik · Floristische Geobotanik
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Berufsschule Dekoration Gartenbau Mode Wohnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Floristik‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ist die Floristik im Hotel selbst angesiedelt oder muss eine Firma von außen beauftragt werden?
Die Welt, 08.11.2003
Die Performance mit Mode und Floristik beginnt gegen 11.20 Uhr vor dem Gärtnertheater.
Süddeutsche Zeitung, 19.05.1995
Der Blumenladen "Eppendorf Floristik" ist schon vor Monaten geschlossen worden.
Bild, 30.12.2002
Floristik Männertreu gab das höchste Gebot von allen ab: 56 Prozent des Gewinns will der Laden in mehr Klimaschutz stecken.
Die Zeit, 22.02.2010, Nr. 08
Außerdem gibt es Stände mit Keramik, Spreewälder Spezialitäten, Osterbackwaren und Floristik.
Der Tagesspiegel, 08.04.2004
Zitationshilfe
„Floristik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Floristik>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Florist
Florilegium
Florileg
florieren
florid
floristisch
Florpostpapier
Florstrumpf
Florteppich
Floskel