Fluchtauto, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Fluchtautos · Nominativ Plural: Fluchtautos
WorttrennungFlucht-au-to (computergeneriert)

Typische Verbindungen zu ›Fluchtauto‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bargeld Fahrer Geisel Kennzeichen Lösegeld Nummer Täter abstellen anmieten benutzen bereitgestellt entdecken fahren fordern gestohlen gewarten hinterlassen mutmaßlich parken rammen rasen rasten sicherstellen stehlen steuern stoppen umsteigen verlangen warten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fluchtauto‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fluchtauto‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Während einer der drei auf die Frau einschlug, zwangen die anderen beiden das Kind in ihr Fluchtauto.
Die Zeit, 19.04.2008 (online)
Einmal sollen sie im Fluchtauto auch den dreijährigen Sohn der Frau mitgenommen haben.
Süddeutsche Zeitung, 09.10.2004
Kurz nach dem Fund des Fluchtautos sei dies an die Öffentlichkeit gelangt.
Die Welt, 06.11.2000
Nach kurzer Verfolgung konnten die Täter in ihrem Fluchtauto gestellt werden.
Der Tagesspiegel, 01.12.2003
Die Täter forderten ein Fluchtauto, einen unbewaffneten Polizisten mit Handschellen auf dem Rücken und einen Journalisten.
Der Spiegel, 22.08.1988
Zitationshilfe
„Fluchtauto“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fluchtauto>, abgerufen am 17.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fluchtartig
Flucht
Flucher
fluchenswert
fluchen
Fluchtbegünstigung
Fluchtbewegung
Fluchtboot
Fluchtburg
flüchten