Fluchtwährung

WorttrennungFlucht-wäh-rung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Wirtschaft für besonders stabil gehaltene und deshalb von Anlegern bevorzugte ausländische Währung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dollar entfalten klassisch profitieren traditionell

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fluchtwährung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Während die asiatischen Börsen nachgaben, war der Dollar als Fluchtwährung gesucht.
Die Zeit, 19.12.2011 (online)
Ergo entfalte der Dollar bereits heute seine klassische Rolle als Fluchtwährung.
Süddeutsche Zeitung, 06.03.1997
Der Dollar profitiere als potentielle Fluchtwährung von der anstehenden Währungsunion.
Süddeutsche Zeitung, 05.12.1996
Zudem besitzt der Dollar eine lange Tradition als Fluchtwährung bei international politischen Krisen ", betonte Friedrich.
Die Welt, 15.04.1999
Der Schweizer Franken oder das britische Pfund sind dagegen als Fluchtwährungen nicht so attraktiv.
Der Tagesspiegel, 31.01.1998
Zitationshilfe
„Fluchtwährung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fluchtwährung>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fluchtwagen
Fluchtversuch
fluchtverdächtig
Fluchtverdacht
Fluchtung
Fluchtweg
Fluchtwelle
Fluchwort
fluchwürdig
fluffig