Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Flugabwehr, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Flug-ab-wehr
Wortzerlegung Flug Abwehr
Wortbildung  mit ›Flugabwehr‹ als Erstglied: Flugabwehrbataillon · Flugabwehrkanone · Flugabwehrpanzer · Flugabwehrrakete
 ·  mit ›Flugabwehr‹ als Binnenglied: Heeresflugabwehrtruppe
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Militär Abwehr von Luftangriffen
2.
Ballsport das Abwehren eines Balles im Sprung

Thesaurus

Militär
Synonymgruppe
Flugabwehr  ●  Luftabwehr  veraltet
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Flugabwehr‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Flugabwehr‹.

Verwendungsbeispiele für ›Flugabwehr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es sei gelungen, den größten Teil der libyschen Flugabwehr auszuschalten. [Die Zeit, 20.03.2011 (online)]
Die Flugabwehr trifft einige von ihnen, doch es werden immer mehr. [Süddeutsche Zeitung, 23.10.2001]
So neu sind die Erkenntnisse über die Flugabwehr allerdings nicht. [Süddeutsche Zeitung, 28.06.1995]
Bis 1945 werden auch Personen zwischen 50 und 60 Jahren in der zivilen Flugabwehr ausgebildet. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1938]]
Holländische Jeeps flankieren ihre Streifen, leichte Flugabwehr aus Rendsburg hält ihnen den Rücken frei. [Die Zeit, 12.08.1999, Nr. 33]
Zitationshilfe
„Flugabwehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Flugabwehr>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flug
Fluchwort
Fluchtwährung
Fluchtwelle
Fluchtweg
Flugabwehrartillerie
Flugabwehrbataillon
Flugabwehrkanone
Flugabwehrpanzer
Flugabwehrrakete