Flugzeug, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Flugzeug(e)s · Nominativ Plural: Flugzeuge
WorttrennungFlug-zeug
WortzerlegungFlugZeug
Wortbildung mit ›Flugzeug‹ als Erstglied: ↗Flugzeug-Eisenbahn · ↗Flugzeugabsturz · ↗Flugzeugarmatur · ↗Flugzeugbau · ↗Flugzeugbauer · ↗Flugzeugbesatzung · ↗Flugzeugflügel · ↗Flugzeugführer · ↗Flugzeuggeschwader · ↗Flugzeughalle · ↗Flugzeugindustrie · ↗Flugzeugkonstrukteur · ↗Flugzeugmechaniker · ↗Flugzeugmodell · ↗Flugzeugrumpf · ↗Flugzeugträger · ↗Flugzeugtyp · ↗Flugzeugunglück · ↗Flugzeugwrack
 ·  mit ›Flugzeug‹ als Letztglied: ↗Agrarflugzeug · ↗Aufklärungsflugzeug · ↗Begleitflugzeug · ↗Beobachtungsflugzeug · ↗Bombenflugzeug · ↗Bordflugzeug · ↗Charterflugzeug · ↗Düsenflugzeug · ↗Erdkampfflugzeug · ↗Forschungsflugzeug · ↗Frachtflugzeug · ↗Großraumflugzeug · ↗Jagdflugzeug · ↗Kampfflugzeug · ↗Kleinflugzeug · ↗Kurierflugzeug · ↗Kurzstreckenflugzeug · ↗Langstreckenflugzeug · ↗Leichtflugzeug · ↗Linienflugzeug · ↗Löschflugzeug · ↗Militärflugzeug · ↗Modellflugzeug · ↗Motorflugzeug · ↗Papierflugzeug · ↗Passagierflugzeug · ↗Privatflugzeug · ↗Raketenflugzeug · ↗Regionalflugzeug · ↗Reiseflugzeug · ↗Schlachtflugzeug · ↗Segelflugzeug · ↗Solarflugzeug · ↗Sonderflugzeug · ↗Spionageflugzeug · ↗Sportflugzeug · ↗Strahlflugzeug · ↗Suchflugzeug · ↗Tarnkappenflugzeug · ↗Transportflugzeug · ↗Trägerflugzeug · ↗Turbinenflugzeug · ↗Turbo-Prop-Flugzeug · ↗Turbopropflugzeug · ↗Verkehrsflugzeug · ↗Wasserflugzeug · ↗Zivilflugzeug · ↗Überschallflugzeug
eWDG, 1967

Bedeutung

Luftfahrzeug, das meist aus einem mit einem Fahrwerk versehenen Rumpf mit horizontal angebrachten Tragflügeln und einem Leitwerk besteht und dessen Flugfähigkeit durch einen dynamischen Auftrieb zustande kommt
Beispiele:
ein modernes Flugzeug
ferngelenkte, strategische Flugzeuge
ein Flugzeug konstruieren, bauen, führen, steuern, chartern, einfliegen
das Flugzeug warten, auftanken
ein feindliches Flugzeug verfolgen
der Pilot flog dieses Flugzeug zum ersten Mal
das Triebwerk, der Propeller des Flugzeuges
die Flugzeuge der Lufthansa
das Flugzeug startet (in 20 Minuten), steigt (auf), landet, setzt sanft, hart auf, setzt zur Landung an
das Flugzeug fliegt schnell, langsam, hoch, tief, ruhig, sicher, zuverlässig
Flugzeuge kommen geflogen, brummen, donnern am Himmel
das Flugzeug fliegt nach Frankfurt, flog pünktlich ab, flog Berlin an, überflog die Stadt, fliegt die Kurve aus
das Flugzeug ist über dem Meer abgestürzt, ist an dem Gebirgsmassiv zerschellt
das Flugzeug durchfliegt die Strecke von Berlin nach Prag in einer Stunde
das Flugzeug ist in Nebel, in einen Sturm geraten, musste notlanden
an Bord des Flugzeuges befanden sich 60 Passagiere
mit dem Flugzeug (nach London, in den Urlaub) fliegen, reisen
Post, Gepäck, Verwundete mit dem Flugzeug transportieren
vom Flugzeug aus war die ganze Stadt zu überblicken
die Bahn von Flugzeugen berechnen
Jost mußte mit seinem Flugzeug jeden Augenblick aus den Wolken herunterstoßen [UhseBertram13]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Flug · flugs · Flugblatt · Flugschrift · Flugzeug · Ausflug
Flug m. ‘Fortbewegung in der Luft, Reise mit dem Flugzeug’, ahd. flug (10./11. Jh.), mhd. vluc, asächs. flugi, mnd. vlȫge, aengl. flygge, anord. flugr sind schwundstufige Verbalabstrakta zu dem unter ↗fliegen (s. d.) behandelten Verb. flugs Adv. ‘im Fluge, schnell’, erstarrter Genitiv Sing., mhd. vluges, frühnhd. flugs, flux. Flugblatt n. ‘massenwirksamer Einblattdruck mit großer Auflage und Verbreitung’ und Flugschrift f. ‘geheftete Broschüre mit großer Verbreitung’ (im Gegensatz zum gebundenen Buch) werden beide im 18. Jh. (neben fliegendes Blatt, fliegende Schrift) nach frz. feuille volante gebildet. Flugzeug n. ‘mit dynamischem Auftrieb betriebenes Luftfahrzeug’ (Anfang 20. Jh.), nach dem Muster von ↗Fahrzeug (s. d.). Ausflug m. ‘Wanderung, kleinere Reise’, mhd. ūʒvluc ‘erstes Ausfliegen der Vögel und Bienen’, gegen Ende des 17. Jhs. auf Kurzreisen übertragen.

Thesaurus

Luftfahrt, Technik
Synonymgruppe
Aeroplan  österr. · Flugzeug  Hauptform · ↗Flieger  ugs. · ↗Kiste  ugs. · ↗Maschine  ugs. · ↗Vogel  ugs., Jargon, fig.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Artillerie Auftragsbestand Beschaffung Fahrzeuge Flotte Flugzeugträger Geschütz Hubschrauber Kampfhubschrauber Kanone Kriegsschiff Panzer Panzern Panzerwagen Satellit Schiff Schiffen Tank Typ U-Boot abgeschossen abgestürzt angreifend bestellt entführt feindlich gechartert landend startend unbemannt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Flugzeug‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ferner hat die Lufthansa bei Boeing zehn Flügzeuge des Typs 737-300 bestellt und zehn Optionen erworben.
Die Zeit, 05.07.1985, Nr. 28
Die Sowjetunion weiß selbst sehr gut, daß ihr Territorium weit über Europa hinaus reicht; im Zeitalter der flugzeuge mit Überschallgeschwindigkeit gibt es keine kontinentale Sicherheit.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]
Zitationshilfe
„Flugzeug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Flugzeug>, abgerufen am 20.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flugzettel
Flugzeit
Flugwild
Flugwetterwarte
Flugwettererkundung
Flugzeug-Eisenbahn
Flugzeugabsturz
Flugzeugangriff
Flugzeugarmatur
Flugzeugbau