Flurumgang, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Flur-um-gang
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

früher das (mit Segnungen verbundene) regelmäßige kontrollierende Umgehen der Flur

Verwendungsbeispiele für ›Flurumgang‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damals marschierten die Mannsbilder bei "Flurumgängen" durch ihre Felder und baten die Götter um ein fruchtbares Jahr. [Süddeutsche Zeitung, 11.05.1999]
Die großen ländlichen Prozessionen haben sich aus den Flurumgängen entwickelt, bei denen der Pfarrer für eine gute Ernte gebetet hat. [Süddeutsche Zeitung, 04.06.1999]
In ländlichen Gegenden wird noch heute mit der Fronleichnamsprozession der Flurumgang verbunden. [o. A. [hs]: Fronleichnam. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1974]]
Neben vereinzelten Flurumgängen im Mai oder Hagelfeiern kennt die ev. [Barion, H.: Prozession. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 10637]
Bei den festlichen Flurumgängen und ‑ritten wird daher der symbolische Leib Jesu in einer Monstranz mitgetragen. [Süddeutsche Zeitung, 02.06.1999]
Zitationshilfe
„Flurumgang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Flurumgang>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flurtür
Flurtreppe
Flurstück
Flurschütze
Flurschütz
Flurzug
Flurzwang
Fluse
Flusensieb
Flush