Fluse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fluse · Nominativ Plural: Flusen
Aussprache
WorttrennungFlu-se (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Fluse‹ als Erstglied: ↗Flusensieb

Thesaurus

Synonymgruppe
Fluse · ↗Gewölle · Staubflocke · Staubfluse · Staubmaus · ↗Wollflocke · ↗Wollmaus  ●  Nato-Maus  Jargon · ↗Lurch  ugs., österr.
Assoziationen
Synonymgruppe
Fluse · ↗Fussel

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch einmal versucht Edwin, Ria zu beruhigen, streicht ihr über das dünne, weiße Haar, das auf ihrem Kopf liegt wie Flusen.
Die Zeit, 15.08.2011, Nr. 33
Wo er früher gewohnt hat, haben sie ihm immer seine Flusen aus dem Trockner vor die Tür gelegt.
Die Zeit, 13.02.2012, Nr. 07
Er legte seine Stirn in Falten und blies die letzten Flusen aus dem trüben Feld des Fadenkreuzes.
Die Welt, 09.02.2000
Nach Angaben der Feuerwehr hatten sich Staub, Flusen und Filter einer Lüftungsanlage entzündet.
Die Welt, 22.12.1999
Die Deckenverzierung war für meine Mutter ein Ärgernis, das andere bestand darin, dass man nach jeder Runde eine Handvoll Flusen vom Teppich auflesen konnte.
Der Tagesspiegel, 30.11.2000
Zitationshilfe
„Fluse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fluse>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fluschen
Flurzwang
Flurzug
Flurumgang
Flurtür
flusen
Flusensieb
Flush
flusig
Fluß