Flussgebiet, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungFluss-ge-biet
WortzerlegungFlussGebiet
Ungültige SchreibungFlußgebiet, s. Regelwerk: § 2, § 25 (E1)
eWDG, 1967

Bedeutung

oberirdisches und unterirdisches Gebiet, das von einem Fluss und seinen Zuflüssen entwässert wird, Einzugsgebiet
Beispiel:
im Flussgebiet der Havel

Thesaurus

Geologie
Synonymgruppe
Abflussgebiet · ↗Einzugsgebiet · Entwässerungsgebiet · Flussgebiet · ↗Niederschlagsgebiet · ↗Stromgebiet
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es sei sogar gelungen, die lange Zeit stark gefährdeten Tiere in afrikanische Flußgebiete auszusetzen.
Die Welt, 16.04.2005
Aus Tälern, Bergen, aus Flussgebieten und Städten entstehen besondere Kulturen.
Berliner Tageblatt (Sonntags-Ausgabe), 05.02.1933
Es ist sicher richtig, dass die Flussgebiete zu intensiv und zu sorglos genutzt werden.
Süddeutsche Zeitung, 06.11.2002
Ein derartiges Hochwasser wurde im Flußgebiet der Maas seit 1880 nicht mehr erlebt.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 02.03.1910
Weiterhin sind zur Sanierung ganzer Flußgebiete Komplexprogramme in Angriff genommen worden.
Einheit, 1972, Nr. 7, Bd. 27
Zitationshilfe
„Flussgebiet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Flussgebiet>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flußgabelung
Flussfischerei
Flussfisch
Flußfahrt
Flusserosion
Flußgeröll
Flußgeschwindigkeit
Flussgott
Flussgrund
Flußhafen