Folgekosten

GrammatikSubstantiv · wird nur im Plural verwendet
WorttrennungFol-ge-kos-ten
WortzerlegungFolgeKosten
Wortbildung mit ›Folgekosten‹ als Letztglied: ↗Lohnfolgekosten

Typische Verbindungen zu ›Folgekosten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Autoverkehr BSE-Krise Bergbau Instandhaltung Milliardenhöhe Millionenhöhe Rauchen Rinderseuche Tiermehlverbot Umweltschaden Unterhalt Wirtschaften abschätzen abwälzen aufbürden aufkommen beziffern einkalkulieren enorm entstehend erwartend horrend immens kalkulierbar milliardenschwer unabsehbar unkalkulierbar verursachen volkswirtschaftlich ökologisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Folgekosten‹.

Verwendungsbeispiele für ›Folgekosten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Solange ein Unternehmen einen bestimmten relativen Gewinn überschreitet, darf es niemanden entlassen, oder das Unternehmen übernimmt die gesamten sozialen Folgekosten.
Süddeutsche Zeitung, 15.02.2001
Man erhoffte sich darüber hinaus, so auch die enormen sozialen Folgekosten von Überschuldung senken zu können.
Die Welt, 05.12.2000
Dann erklärt die Stadt schlicht, daß sie nicht in der Lage ist, für die Folgekosten aufzukommen.
Bild, 25.02.1999
Hier kommen auf Käufer, die diese Features nutzen wollen, ärgerliche Folgekosten zu.
C't, 1998, Nr. 15
Dort erwog man zunächst, die Gesamtanlage für ein neu einzurichtendes Kreiskrankenhaus zu nutzen, sah sich dazu aber nach Ermittlung der Folgekosten nicht in der Lage.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - M. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 2807
Zitationshilfe
„Folgekosten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Folgekosten>, abgerufen am 21.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Folgekonferenz
Folgejahr
Folgeinvestition
Folgeflug
Folgeerscheinung
Folgelast
Folgeleistung
Folgemonat
folgen
Folgenabschätzung