Foltergefängnis, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Foltergefängnisses · Nominativ Plural: Foltergefängnisse
WorttrennungFol-ter-ge-fäng-nis
WortzerlegungFolterGefängnis

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abu Gefangene berüchtigt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Foltergefängnis‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neue abscheuliche Fotos aus dem Foltergefängnis von Bagdad gehen um die Welt.
Bild, 21.05.2004
Klöster wurden gestürmt, Mönche blutig geschlagen und in Foltergefängnisse gesteckt.
Die Zeit, 03.03.2008 (online)
Sie konnte ihm aber nicht ausgehändigt werden, weil Weisz bereits in einem Foltergefängnis verschwunden war.
Süddeutsche Zeitung, 24.07.2004
Muß man sich wirklich erst in Athen ins Foltergefängnis werfen lassen, um etwas über den Charakter der Militärdiktatur zu erfahren?
o. A.: DIE GEGEN-ÖFFENTLICHKEIT IN PERSON. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1985]
Eher vorstellbar ist, daß ihnen in libyschen Foltergefängnissen Geständnisse abgepreßt worden sind, um von den katastrophalen hygienischen Verhältnissen in der Klinik abzulenken.
Die Welt, 27.12.2005
Zitationshilfe
„Foltergefängnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Foltergefängnis>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Folterer
Folterbank
Folter
Folsäure
Follower
Foltergerät
Folterhölle
Folterinstrument
Folterkammer
Folterkeller