Foltergerät, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungFol-ter-ge-rät (computergeneriert)
WortzerlegungFolterGerät

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das alles soll lebensecht mit authentischem Foltergerät und einer entsprechenden Geräuschkulisse dargestellt werden.
Bild, 30.01.1998
Ein junger Polizist versicherte mir, die Foltergeräte, die wohl noch zum Teil aus der Kolonialzeit stammen, seien zerstört worden.
Die Zeit, 08.10.1976, Nr. 42
An den Wänden des Gewölbes brennen Fackeln, auf dem Boden stehen Kopien mittelalterlicher Foltergeräte, eine Streckbank, eine Daumenschraube.
Die Zeit, 03.10.2012, Nr. 39
Angeblich hatte er einen Koffer voller Foltergeräte dabei - Mundknebel, Elektroschocker, Handschellen - Sexspielzeug, wie es später bei Dirk H. gefunden wurde.
Bild, 26.09.2005
Außerdem will Amnesty im Rahmen der Kampagne den weltweiten Handel mit Foltergeräten anprangern.
Süddeutsche Zeitung, 23.05.1996
Zitationshilfe
„Foltergerät“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Foltergerät>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Foltergefängnis
Folterer
Folterbank
Folter
Folsäure
Folterhölle
Folterinstrument
Folterkammer
Folterkeller
Folterknast