Formation, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Formation · Nominativ Plural: Formationen
Aussprache 
Worttrennung For-ma-ti-on
Herkunft Latein
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
gegliederter Verband, Truppenverband
Beispiele:
eine kleine, straffe, militärische Formation
die Truppen marschierten in geschlossener Formation
Als er seine Rede beendet hatte, zogen die Delegierten der Großbetriebe in bewaffneten Formationen an der Tribüne vorüber [ SeghersGefährten1,199]
2.
Geologie
a)
in einem Zeitabschnitt der Erdgeschichte abgelagerte Schichtenfolge
Beispiele:
eine geologische Formation
aus den Umrissen des Gebirges kann man auf die Formation der Gesteinsschichten schließen
b)
Zeitabschnitt der Erdgeschichte, der durch eine bestimmte Entwicklungsstufe der Lebewelt charakterisiert ist
Beispiel:
eine frühe, späte Formation
3.
Botanik durch gleiche Standortbedingungen und gleiche Lebensformen gekennzeichnete Einheit der Vegetation
Beispiel:
die Formation des Nadelwaldes
4.
gehoben Gestaltung, Bildung
Beispiele:
die Formation einer Generation
[eine gute Literaturgeschichte] kann ... die ganze Formation einer Literatur fördernd beeinflussen! [ Weiskopf8,117]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Format · Formation
Format n. ‘Größe, Gestalt, Maß, Bedeutung, stark ausgeprägtes Persönlichkeitsbild’, entlehnt aus dem substantivierten Neutrum des Part. Perf. lat. formātum von lat. formāre ‘formen, gestalten’ (s. ↗Form). Seit dem 16. Jh. in der Buchdruckersprache ‘Papiergröße, Höhe und Breite eines Bogens, eines Buches’, danach allgemein ‘Größe, Geformtes, Ausgeprägtes, Bedeutendes’. Formation f. ‘Gestaltung’, militärisch ‘Aufstellung, Gliederung, Einheit’, im 16. Jh. aus lat. formātio (Genitiv formātiōnis) ‘Gestaltung, Bildung’ (Verbalabstraktum zu lat. formāre) entlehnt; seit dem 18. Jh. geologischer Terminus für ‘Zeitabschnitt der Erdgeschichte mit charakteristischer Schichtenbildung’.

Thesaurus

Geologie
Synonymgruppe
Anordnung · Formation · ↗Herausbildung
Unterbegriffe
  • Raibl-Formation · Raibler Band · Raibler Schichten
  • Trossingen-Formation  ●  Feuerletten  veraltet · Knollenmergel  veraltet
  • Werfen-Formation · Werfener Schichten
Synonymgruppe
Abfolge · ↗Anordnung · ↗Aufstellung · Formation · Hintereinanderstellung · ↗Reihung · ↗Spalier
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Formation · ↗Zusammensetzung (Band)
Assoziationen
Musik
Synonymgruppe
Band · ↗Combo · ↗Ensemble · Formation · ↗Gruppe · ↗Kapelle · ↗Musikgruppe · ↗Musikkapelle
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Formation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Formation‹.

Verwendungsbeispiele für ›Formation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Formation, die wir jetzt haben, haben wir bis nächstes Jahr.
Die Welt, 16.05.2000
Innerhalb der bestehenden Formationen stehen sich divergierende Kräfte gegenseitig im Wege.
Der Tagesspiegel, 14.03.1999
In der deutschen Presse habe ich oft die verwunderte Frage gelesen, wie ich dazu komme, geographische Fragen zu lösen und geologische Formationen zu kennen.
Peters, Carl: Lebenserinnerungen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1918], S. 35398
Der D. bildet Gänge und Stöcke im Gebiete der paläozoischen Formationen.
o. A.: D. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 25648
Zitationshilfe
„Formation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Formation>, abgerufen am 30.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Formatierung
formatieren
formatfüllend
Format
Formant
Formationsflug
Formationsgruppe
Formationstanz
Formativ
Formatradio