Formelsammlung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungFor-mel-samm-lung
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
eine mathematische, chemische Formelsammlung

Thesaurus

Synonymgruppe
Formelsammlung · Tabellenbuch · ↗Tafelwerk
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Formelsammlung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Streng genommen ist es gar kein Buch, sondern eine Formelsammlung.
Die Zeit, 23.06.2004, Nr. 26
Mit seiner schriftlichen Formelsammlung glaubte er, das entsetzliche schöpferische Chaos, welches aus dem Innern seines Lehrlings hervorquoll, bannen zu können.
Süskind, Patrick: Das Parfum, Zürich: Diogenes 1985, S. 111
Wo Mathematik als abgehobene Formelsammlung gelehrt wird, wo Lehrerfortbildung nicht ernst genommen wird, wo Pädagogen sich nicht austauschen, kann Schule kaum besser werden.
Süddeutsche Zeitung, 06.12.2004
Untermauert wird dies durch ein ausführliches Lexikon samt Formelsammlung, Mineralienkabinett und Biografien berühmter Forscher.
C't, 2001, Nr. 15
Die Anfangsgründe der Mathematik hat er sich selbst beigebracht, indem er eine Formelsammlung durcharbeitete, die ihm durch Zufall in die Hände gefallen war.
Die Welt, 08.12.2003
Zitationshilfe
„Formelsammlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Formelsammlung>, abgerufen am 21.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
formell
Formelkram
Formelkompromiss
Formelhaftigkeit
formelhaft
Formelsprache
Formelwesen
Formelzeichen
formen
Formenfülle